Segen für die Landwirte?

Seefeld/Unering - Auf Begeisterung unter den Gemeindepolitikern ist die von Uwe Schenck geplante Biogas- und Solaranlage auf dem Gelände der ehemaligen Müllumladestation in Unering gestoßen.

Seefelds Bürgermeister Wolfram Gum kann sich gut vorstellen, dass auch die Gemeinde in das Projekt einsteigt. Schließlich sei es "insgesamt eine tolle Lösung". Schenck warb am Donnerstag bei einer Pressekonferenz für das insgesamt 14 Millionen Euro teure Projekt. Vor allem die Landwirte will er mit ins Boot holen: "Ihnen wird die Anlage gehören." Die Bauern sollen nach den Worten des Unternehmers nicht nur Silage für die Erzeugung des Biogases liefern, sie können auch Anteile an der Anlage erwerben. "Die Nachfrage ist groß, so groß, dass ich keinerlei Bedenken habe." Bedenken hat auch das zuständige Amt für Landwirtschaft in Weilheim keine. "Aus meiner Sicht spricht nichts dagegen", sagt Landtechnikberater Johann Graf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahl 2020 im Landkreis Starnberg: Hier müssen die Bürgermeister-Kandidaten in die Stichwahl
Die Bürgermeisterwahl 2020 im Landkreis Starnberg wird spannend. Hier finden Sie einen Überblick über Gemeinden und Kandidaten bei der Kommunalwahl.
Kommunalwahl 2020 im Landkreis Starnberg: Hier müssen die Bürgermeister-Kandidaten in die Stichwahl
Mundschutz-Not und Reservetruppen: So ist die Lage in den Pflegeheimen
Pflegekräfte im Landkreis Starnberg kommen mit den besonderen Bedingungen in Corona-Zeiten bisher relativ gut zurecht. Sorgen bereitet aber vor allem die Knappheit der …
Mundschutz-Not und Reservetruppen: So ist die Lage in den Pflegeheimen
Hilfe für die Ärmsten der Armen
Die Tafeln im Landkreis sind wegen der Corona-Krise geschlossen. Das trifft die Kunden der Lebensmittelausgaben besonders hart. Viele Tafeln haben daher ein Notprogramm …
Hilfe für die Ärmsten der Armen
„Unternehmen gegen das Virus“: Gemeinsame Aktion im Kreis Starnberg
Das öffentliche Leben im Landkreis Starnberg steht faktisch still – das wirtschaftliche nicht. Eine Aktion von Wirtschaftsvertretern und Starnberger Merkur fördert …
„Unternehmen gegen das Virus“: Gemeinsame Aktion im Kreis Starnberg

Kommentare