+
Vor 200 Jahren machte die „Draisine“ von Karl Freiherr von Drais den Anfang für das heutige Fahrrad. Für das Stadtradeln 2017 dient das Bild als Symbolfoto.

Stadtradeln im Landkreis Starnberg

Auf zum Kilometer-Sammeln!

  • schließen

In drei Wochen geht‘s los: Das Stadtradeln 2017 im Landkreis Starnberg läuft vom 25. Juni bis 15. Juli. Wer mitmachen will, muss vorher mehr tun als sein Radl checken.

Landkreis – Drei Wochen lang sollen Landkreis-Bürger radeln, was das Zeug hält. Bei der bundesweiten Aktion Stadtradeln möchte der Landkreis auch heuer wieder gut abschneiden. Von 25. Juni bis 15. Juli treten Bürger für ihr Team in die Pedale, die gefahrenen Kilometer werden addiert. Mitmachen können alle, die im Landkreis Starnberg arbeiten, zur Schule gehen oder einem Verein angehören, wie das Landratsamt mitteilt. Die Teilnahme ist kostenlos. Das Sammeln der Kilometer kann online oder über Flyer dokumentiert werden.

„Mit neuem Schwung“ lautet das Motto der Aktion. Alle 14 Landkreis-Gemeinden nehmen daran teil. Zu schlagen gilt es 604 000 Radkilometer, die 4300 Landkreisbürger im Vorjahr schafften. Damit landete Starnberg in der bundesweiten Wertung auf dem achten Platz. Mehr Informationen gibt es unter www.stadtradeln.de oder (0 81 51) 77 37 73.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Frage der Balance
Artenschutz ist seit dem Volksbegehren „Rettet die Bienen“ in aller Munde. Oftmals stehen ökonomische Ziele dem Erhalt der Artenvielfalt allerdings im Weg. In Wäldern …
Eine Frage der Balance
SPD setzt auf Kern, Erfahrung und junge Leute
Die SPD im Landkreis Starnberg hat am Sonntag Christiane Kern offiziell zur Landratskandidatin gekürt. Auch die 60 Namen umfassende Liste für die Kreistagswahl wurde …
SPD setzt auf Kern, Erfahrung und junge Leute
Acht Bauprojekte dank Finanzspritze
Acht Bauprojekte will der Starnberger BRK-Kreisgeschäftsführer Jan Lang in den kommenden vier Jahren realisieren. Schon 2020 sollen die BRK-Stationen in Gilching, …
Acht Bauprojekte dank Finanzspritze
Hass und Bedrohung im Netz
Wie eine Umfrage kürzlich zeigte, werden weibliche Politikerinnen oft Ziel von Hassattacken und Bedrohung in sozialen Netzwerken. Zwei Landtagsabgeordnete aus Starnberg …
Hass und Bedrohung im Netz

Kommentare