Die Weßlinger haben die meisten Kilometer pro Einwohner erzielt, das brachte ihnen 2000 Euro ein. foto: svj

Weßlinger am radlfreundigsten

Landkreis Starnberg - Die Weßlinger haben die radlfreudigsten Einwohner. Mit 15,7 km pro Bürger hat die Gemeinde den Sonderpreis beim Stadtradeln in Höhe von 2000 Euro gewonnen.

Bundesweit haben heuer 338 Kommunen mit insgesamt 110 000 Radlern am Stadtradeln teilgenommen. Weil sie während dieser Fahrten aufs Auto verzichtet haben, wurden mehr als 3000 Tonnen CO2 eingespart. Starnberg ist der einzige Landkreis, der mit allen Gemeinden an der Aktion beteiligt war. 4865 Starnberger Radler erzielten 703 739 Kilometer. Das ist in der Oberbayern-Wertung „Kilometer pro Einwohner“ absolute Spitze. In der Gesamtzahl der Kilometer liegt Starnberg auf Platz drei, und auch das deutschlandweite Ergebnis kann sich sehen lassen. Hinter Dresden, Leipzig, der Region Hannover, München und Ingolstadt belegt Starnberg Rang sechs.

Landrat Karl Roth hatte heuer erstmals einen Geldpreis für die Gemeinde mit den meisten geradelten Kilometer pro Einwohner ausgelobt. Hinter der Gemeinde Weßling, die mit 15,7 Kilometer pro Einwohner an der Spitze liegt, belegten die Inninger mit 7,9 Kilometern den zweiten und Gauting mit 6,7 Kilometern den dritten Platz. Bei der Gesamtkilometerzahl sieht das Ergebnis anders aus. Mit 88 877 Kilometern ist die Gemeinde Gilching hinter Starnberg (129 200 Kilometer) auf Platz drei. Vorne landeten die Gautinger mit 136 918 Kilometern.

Mit dem Seniorentreff Starnberg (11 706 Kilometer) auf Platz drei und 1005-Jahre-Wangen (14 272 Kilometer) auf Platz zwei hat Starnberg gleich zwei Vertreter unter den Top drei in der Kategorie der radlaktivsten Ortsteile und Bürgerteams. Auf dem ersten Platz rangieren D’Neuhauser aus Herrsching. Bei den radlaktivsten Unternehmen/Betriebe liegt TQ Systems (22 487) vor DLR (21 563) und 3M Espe (13 122). Auch die Schulen und Kindergärten waren fleißig mit dem Radl unterwegs. 55 004 Kilometer brachten das Gautinger Gymnasium auf Rang eins vor dem Gymnasium Starnberg (37 392) und der James-Krüss-Grundschule Gilching (21 945). Bei den Kindergärten schaffte es der Waldkindergarten Gauting mit nur acht Radlern und 2429 Kilometer auf Platz eins. Zweiter ist der Hirschanger Kindergarten Starnberg (2190) vor Kunterbunt aus Herrsching (2079).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Falsche Polizisten rufen in Inning und Weßling an - aber ohne Erfolg
Diese Masche kommt wohl nie aus der Mode: Telefon-Betrüger, die sich als Polizisten ausgaben, wollten in Inning und Weßling Beute machen. Doch die Angerufenen reagierten …
Falsche Polizisten rufen in Inning und Weßling an - aber ohne Erfolg
Spätfolgen von Tschernobyl: Jedes zwölfte Wildschwein belastet
Nach dem Rekordergebnis bei der Schwarzwildjagd im vergangenen Jagdjahr stellt sich die Frage, was mit den erlegten Wildschweinen geschieht. Die meisten landen in …
Spätfolgen von Tschernobyl: Jedes zwölfte Wildschwein belastet
Corona-Fälle: Pöckinger Kindergarten geschlossen, Besucherstopp in Perchaer Malteserstift 
Neue Corona-Fälle im Landkreis Starnberg: Deshalb wurde unter anderem der Kindergarten in Pöcking geschlossen. Die Gemeinde kritisiert die Maßnahme.
Corona-Fälle: Pöckinger Kindergarten geschlossen, Besucherstopp in Perchaer Malteserstift 

Kommentare