Streit ums Geld geht weiter

Tutzing - Vor 14 Jahren wurde das Gymnasium Tutzing großzügig ausgebaut. Und noch immer sind offenbar nicht alle Rechnungen beglichen.

Seit 2003 streiten die Architekten und die Gemeinde um die Bezahlung von restlichem Lohn und Schadenersatz für das vermeintlich undichte Gründach. Anfang dieser Woche wurde zum wiederholten Mal vor dem Landgericht München II verhandelt. Wieder einmal stand ein Gutachter im Kreuzfeuer. Er sollte zu den tatsächlich geleisteten Arbeiten der ersten Bau- und Planungsstufen Stellung nehmen.

Um die tatsächliche Leistung der Architektin konkret zu beziffern, war der Gutachter beauftragt worden. Der bezeichnete seinen Auftrag allerdings als sehr kompliziert. Angeblich lagen ihm nicht die Original-Bestands-Pläne vor. Der Prozess dauert an.

Auch interessant

Kommentare