Streit um Schlosscafé: Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Servatius

Gauting - Die Initiative „Rettet das Schlosscafé“ hat jetzt ein Bürgerbegehren gestartet. Vor der Sitzung sammelten die Anhänger des Cafés die ersten Unterschriften.

Zudem gebe es gegen sie eine Dienstaufsichtsbeschwerde, sagte Bürgermeisterin Brigitte Servatius gestern in der Bürgerfragestunde vor der Gemeinderatssitzung. Diese komme „aus ihrem Kreis“, sprach Servatius den Sprecher der Initiative, Jürgen Schade, an.

Ziel des Bürgerbegehrens ist, dass das Schlosscafé seinen jetzigen Standort behält oder alternativ von der Gemeinde ein in gleicher Weise für Gastronomie und kulturelle Veranstaltungen geeignete Räumlichkeiten im Park geschaffen werden. Außerdem fordern die Initiatoren, dass die Remise den Bürgern erhalten und der Park öffentlich nutzbar bleiben sollen. „Ich bin aber trotzdem gesprächsbereit“, erklärte Schade.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15-Meter-Graffiti: Tankstellen-Eigentümer setzt Belohnung auf Täter aus
Die Fassade war gerade erst renoviert worden: Zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres verunstaltet ein großes Graffiti die Gilchinger Tankstelle „Allguth“. Die Eigentümer …
15-Meter-Graffiti: Tankstellen-Eigentümer setzt Belohnung auf Täter aus
Hilfsangebot für Frauen: „Gewalt kommt nicht in die Tüte“
„Gewalt kommt nicht in die Tüte“ ist der Titel einer Aktion, die Landkreis, der Verein Frauen helfen Frauen, die Gleichstellungsstelle und die Bäcker-Innung zum Tag der …
Hilfsangebot für Frauen: „Gewalt kommt nicht in die Tüte“
Der Nachwuchs macht Kino
Das Fünf-Seen-Kinderfilmfest startet am kommenden Mittwoch, 20. November. Zu sehen sind deutsche und internationale Filme.
Der Nachwuchs macht Kino

Kommentare