Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft

Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft

Wetterdienste warnen

Stürmische Nacht droht im Landkreis

Starnberg - Der Samstagabend und die Nacht auf Sonntag werden stürmisch. Wetterdienste warnen für den Landkreis Starnberg vor starkem Wind bis hin zum Orkan.

Böen, die Häuser beschädigen und Äste abbrechen können – das steht nach einer Warnung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) dem Landkreis Starnberg am Samstagabend und in der Nacht auf Sonntag bevor. Die Warnung gilt ab 16 Uhr, im Moment geht der DWD davon aus, dass der Sturm gegen 6 Uhr abflaut. Der Sturm soll Spitzengeschwindigkeiten von Windstärke 9 (80 km/h) erreichen.

Ähnlich beurteilt die Meteogroup (unwetterzentrale.de) die Lage. Sie rechnet ab 18 Uhr mit Sturm, allerdings nur im nördlichen Teil des Landkreises ab der Linie Starnberg-Herrsching.

Beide Warnungen könnten verlängert werden, da der Wetterbericht auf für Sonntag mit starken Wind rechnet.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Keine fünf Euro bekommt eine psychisch und körperlich kranke Starnbergerin vom Jobcenter. Der Fall zeigt dramatisch, wie jemand durch das Sozialsystem fallen kann.
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Kaum Sorgen wegen Rekord-Verschuldung
Die Verschuldung des Landkreises wird bis 2023 von 0 auf bis zu 180 Millionen steigen. Das geht aus der Prognose zum Haushalt 2020 hervor, der gestern im Kreisausschuss …
Kaum Sorgen wegen Rekord-Verschuldung
24 Fälle in zwei Wochen: Starnberger Beamte warnen vor falschen Polizisten
Die Anrufe von falschen Polizeibeamten häufen sich. Alleine in den vergangenen zwei Wochen wurden bei der Polizeiinspektion Starnberg mehr 24 Fälle angezeigt. Deshalb …
24 Fälle in zwei Wochen: Starnberger Beamte warnen vor falschen Polizisten
Gebühren steigen: Mehr Geld für die Tonnen
Erstmals seit fast 20 Jahren steigen ab 2020 die Entsorgungsgebühren im Landkreis Starnberg. Grund sind steigende Kosten insbesondere im Biomüllbereich und geringere …
Gebühren steigen: Mehr Geld für die Tonnen

Kommentare