Einsätze am Tag sind schwierig – denn die Masse der Gautinger Feuerwehrleute arbeitet nicht am Ort. Foto: IKE

Tagsüber, wenn die Feuerwehrleute fehlen

Gauting - Die Gautinger Feuerwehr leidet unter Personalmangel - zeitweise zumindest: Tagsüber fehlt es an Männern, da viele Aktive auswärts arbeiten. Von der Gemeinde jedoch kann die Wehr kaum mit Unterstützung rechnen.

56 Aktive hat die Wehr, und ziemlich viele Einsätze. Da aber viele in München arbeiten, fehlt es bei einem Alarm während der Arbeitszeit oft an Feuerwehrleuten. Das wiederum führt dazu, dass die Einsatzzahlen und damit die Belastung für die Ortsfeuerwehren wie Unterbrunn steigt. Ein Umstand, den Gautings Kommandant Stefan Klaußner gerne durch einen verstärkten Einsatz von Gemeindebediensteten etwas ausgleichen möchte.

Ähnlich wie in anderen Gemeinden, sollte eine Mithilfe bei der Feuerwehr ein Kriterium bei der Einstellung von Mitarbeitern in der Verwaltung sein. Planegg beispielsweise schreibt das bereits in die Stellenausschreibungen hinein. Doch Bürgermeisterin Brigitte Servatius winkt ab: Rechtlich sei eine Verpflichtung gar nicht möglich. Die Gemeinde weise jedoch Bewerber darauf hin.

Auch interessant

Kommentare