Griffen zum Spaten und pflanzten unter dem Jubel der Workshop-Teilnehmer den Baum des Jahres (h.v.l.): Bauernpräsident Gerd Sonnleitner und Staatssekretär Dr. Robert Kloos. Foto: jaksch

72 Teilnehmer aus 43 Nationen

Herrsching - „Menschen bewegen, Regionen gestalten“ war das Thema des 25. internationalen Workshops für Führungskräfte der Landjugendarbeit im Haus der Landwirtschaft in Herrsching.

Seit nunmehr 50 Jahren werden im Haus der Bayerischen Landwirtschaft in Herrsching im Zwei-Jahres-Rhythmus Gäste aus aller Welt eingeladen, am internationalen Workshop teilzunehmen. Es handelt sich dabei um Führungskräfte, die im Bereich Landwirtschaft und Landjugend tätig sind.

„Insgesamt hatten wir bisher 1800 Teilnehmer aus 149 Ländern“, so Projektleiter Wulf Treiber, der am Donnerstag die Abschiedsfeier mit einer Pressekonferenz eröffnete. „Heuer waren es 72 Teilnehmer aus 43 Nationen.“

Staatssekretär Dr. Robert Kloos vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz wies insbesondere auf die weltweite Vernetzung der Landjugend hin und auf den Erfahrungsaustausch untereinander. „Die Völkerverständigung ist eines der wichtigsten Ziele“, betonte Kloos.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christbaum-Käufer sind strenger mit sich
Die Sensibilität für Umwelt- und Klimaschutz merken auch Christbaumverkäufer – heuer so sehr wie nie zuvor. Viele Kunden bevorzugen heimische Bäume. Manche wollen sie am …
Christbaum-Käufer sind strenger mit sich
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Keine fünf Euro bekommt eine psychisch und körperlich kranke Starnbergerin vom Jobcenter. Der Fall zeigt dramatisch, wie jemand durch das Sozialsystem fallen kann.
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten

Kommentare