Wenn alles nach Plan läuft, ist „Toni“ im April einsatzbereit. Foto: fkn

"Toni" liegt auf Kiel

Herrsching - Wenn alles klappt, ist "Toni" im April startklar. "Toni" soll das neue Einsatzfahrzeug der Wasserwacht Herrsching heißen, das die betagte, 38 Jahre alte "Petra" ersetzen soll.

Bei der Ortsgruppe Herrsching herrscht bereits große Vorfreude. Mehr als ein Jahr haben sie in teils mühsamer Arbeit Spenden gesammelt, um den Eigenanteil von 48000 Euro zusammenzubekommen. Dieser Kraftakt hat sich gelohnt, das Boot konnte in Auftrag gegeben werden und liegt bereits beim Bootsbauer in Hohenschäftlarn auf Kiel.

Benannt wird das Einsatzfahrzeug nach einem der ersten Wasserretter in Herrsching, dem verstorbenen Fischereimeister Toni Stumbaum. Er gehörte zu den Gründervätern der vor 77 Jahren in Leben gerufenen Wasserwachts-Ortsgruppe Herrsching.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreistagswahl: Gilchinger dominieren Freie-Wähler-Liste, Frauen sind schwer zu finden
Elf Gilchinger, neun Starnberger, ein Drittel Frauen, vier aktuelle Bürgermeister, mehrere Bürgermeisterkandidaten: Die Freien Wähler warten mit einer gut besetzten …
Kreistagswahl: Gilchinger dominieren Freie-Wähler-Liste, Frauen sind schwer zu finden
Landkreis bekommt Fairtrade-Zertifikat und arbeitet schon am nächsten Schritt
Was haben London, Rom und der Landkreis Starnberg gemeinsam? Sie alle sind offiziell „fair“ – am Dienstagabend erhielt der Landkreis die Auszeichnung als …
Landkreis bekommt Fairtrade-Zertifikat und arbeitet schon am nächsten Schritt

Kommentare