Trinkwasser wird wieder gechlort

Andechs - Schon wieder Enterokokken: Das Trinkwasser in Erling und Machtlfing wird erneut gechlort.

Die Belastung des Trinkwassers des Brunnen Andechs’ mit so genannten Enterokokken ist doch noch nicht ausgestanden. Nach einer Grenzwertüberschreitung am Freitag ordnete das Gesundheitsamt eine sofortige Chlorung des Wassers für die Ortsteile Erling und Machtlfing an. Ende Juli hatten die Bewohner der beiden Ortsteile ihr Trinkwasser bereits abkochen müssen, bevor es dann bis zum 5. August gechlort worden war. Laut Hermann Doblinger, Geschäftführer des Zweckverbands Großräumige Wasserversorgung, waren die Proben aus dem Brunnen zuletzt alle negativ. Von der neuerlichen Grenzwertüberschreitung sei man selber überrascht, erklärte er auf Anfrage. Eine Gesundheitsgefährdung besteht seinen Angaben nach nicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wird Klinik Höhenriedzum Hilfskrankenhaus?
Die Corona-Krise ändert nicht nur den Alltag der Bevölkerung, insbesondere Kliniken sehen sich mit ganz neuen Herausforderungen konfrontiert. Daher könnte Klinik …
Wird Klinik Höhenriedzum Hilfskrankenhaus?
Wertstoffhöfe bleiben geschlossen –AWISTA-Bitte an die Bürger
Der AWISTA hat die Kompostieranlage in Hadorf seit einigen Tagen wieder für die Anlieferung von Grüngut geöffnet – allerdings nur für Unternehmen. Zu den bekannten …
Wertstoffhöfe bleiben geschlossen –AWISTA-Bitte an die Bürger
Bilanz der Schule daheim: „Besser als nichts“
Drei Wochen lang mussten die Schüler im Landkreis nun bereits zu Hause lernen. Nun haben sie Ferien. Wie hat aber das Lernen daheim geklappt? Und wie geht es weiter?
Bilanz der Schule daheim: „Besser als nichts“
Leere Kassen durch Corona-Krise
Drohen den Gemeinden durch die Corona-Krise so hohe Ausfälle, dass sie ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen können? Die Bürgermeister befürchten das und fordern Nachlässe …
Leere Kassen durch Corona-Krise

Kommentare