Polizeibericht

Tutzing: Junger Flüchtling rastet aus

Tutzing – Ein junger Afghane ist am Wochenende in der Flüchtlingsunterkunft an der Seestraße in Tutzing ausgerastet.

Nach einer, wie die Polizei mitteilt, banalen Aufforderung durch zwei Mitarbeiter des Sicherheitspersonals ist der 15-Jährige abrupt vom Mittagstisch aufgesprungen, hat die beiden Männer übel beleidigt und mit dem Besteckmesser bedroht. Er wurde von den Sicherheitskräften entwaffnet, fixiert und zur weiteren Bearbeitung ins Büro gebracht. Der Jugendliche wehrte sich und verbog einer Sicherheitskraft den Finger. 

Im Büro beleidigte der Afghane die dort diensthabende stellvertretende Leiterin. Den Grund für den plötzlichen Ausbruch des 15-Jährigen konnte die herbeigerufene Polizeistreife nicht klären. Es wurde aber bekannt, dass er die Frau tags zuvor während eines Disputs beleidigt und bedroht hatte. Der junge Mann beruhigte sich bald wieder.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das wird aus den Tengelmann-Filialen
Landkreis - Fast alle Tengelmann-Märkte im Landkreis Starnberg werden zu Edeka-Filialen – mit einer Ausnahme. Für Landwirte und andere regionale Erzeuger könnten sich …
Das wird aus den Tengelmann-Filialen
Nach der Glätte kommt der Sturm
Starnberg - Die befürchtete Eisglätte am Morgen blieb in Teilen des Landkreises Starnberg aus, im Westen hingen waren Wege und Straßen spiegelglatt. Und jetzt kommt ein …
Nach der Glätte kommt der Sturm
Mehr Qualität statt mehr Besucher
Landkreis - Alles neu im neuen Jahr. Der Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land ist nicht mehr, die gfw Starnberg auch nicht. Gemeinsam firmieren sie jetzt unter …
Mehr Qualität statt mehr Besucher

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion