A 96 Einbau Schilderbrücke uber beide Fahrbahnen A96
+
So sah es auf der Baustelle an der A 96 im März vergangenen Jahres aus.

Straßensperrungen ab Mittwoch

Umgehung Weßling und Anschlussstelle Oberpfaffenhofen dicht

Zwei neuralgische Strecken werden in den nächsten zehn Tagen im Bereich Weßling und Gilching gesperrt. Erst ist es die Auffahrt zur A 96, dann die Umgehung Weßling.

Weßling/Gilching– Die Autobahndirektion Südbayern sperrt im Zuge des 6-streifigen Ausbaus der A96 die Anschlussstelle Oberpfaffenhofen in Fahrtrichtung Lindau bereits ab heute Abend 20 Uhr. Die Sperrung soll bis Montag, 15. Juni, 5 Uhr bestehen. „In diesem Zeitraum wird die Auf- und Abfahrt nicht möglich sein“, so die Autobahndirektion. Zudem ist im Baustellenbereich in Fahrtrichtung Lindau nur ein Fahrstreifen befahrbar. Wer an der Anschlussstelle Oberpfaffenhofen ausfahren will, muss bereits bei Gilching von der A96 abfahren, um die ausgeschilderte Bedarfsumleitung U12 zu nehmen. Wer in Richtung Lindau auffahren will, wird über die Bedarfsumleitung U14 zur Anschlussstelle Wörthsee geleitet. Die Auf- und Abfahrt in Fahrtrichtung München bleibt hingegen vollumfänglich bestehen.

Als Grund für die Sperrung der Anschlussstelle nennt die Autobahndirektion den Komplettausbau der Richtungsfahrbahn Lindau auf einer Länge von 180 Metern und die Fahrbahnerneuerung mit offenporigem Asphaltbelag auf einer Länge von 700 Metern bis zirka 500 Meter westlich der Anschlussstelle.

Umwege auch bei Weßling

Sechs Tage und nicht wie zunächst vom Landratsamt angekündigt vier Tage lang müssen Autofahrer bei Weßling teilweise Umwege in Kauf nehmen – die Umgehung wird gesperrt. Von Montag, 15., bis Samstag, 20. Juni, müsse auf einem Teilstück auf voller Fahrbahnbreite die Fahrbahndecke saniert werden, teilte das Staatliche Bauamt Weilheim am Dienstag mit: „Um die Sanierungsarbeiten schnellstmöglich und qualitativ bestmöglich herstellen zu können, sind diese Arbeiten nur unter einer Vollsperrung zu realisieren“. Auch seitliche Zufahrtswege auf die Ortsumfahrung seien gesperrt. Auf der Umgehung hatten sich aus unbekannten Gründen Bodenwellen gebildet.

Die Umleitungen werden ausgeschildert. Es sind: Die Anbindung zum Golfplatz, aus Norden kommend über die Autobahnanschlussstelle Wörthsee der A 96 erreichbar. Die Umleitung von der Autobahnanschlussstelle Wörthsee erfolge über Gilching nach Weßling, die Umleitung von der Anschlussstelle Wörthsee nach Herrsching über Inning. Von Seefeld kommend zur Autobahn müssen Autofahrer durch Weßling – wie früher und zum Leidwesen der Weßlinger. Die Arbeiten sind witterungsabhängig und können sich auch um einige Tage verschieben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pflegestützpunkt in Starnberg ab 2021: Kreis plant zentrale Anlaufstelle
Was ist das Beste für einen Angehörigen, der pflegebedürftig wird? Mit dieser Frage sollen die Landkreis-Bürger ab 2021 in eine zentrale Anlaufstelle in Starnberg kommen …
Pflegestützpunkt in Starnberg ab 2021: Kreis plant zentrale Anlaufstelle
5G: Turbo-Ausbau im Landkreis Starnberg läuft - Mehrere Standorte schon in Betrieb
Die teilweise kritisch beäugte Mobilfunk-Technologie 5G ist Realität: Die Telekom hat die ersten neun Standorte im Landkreis aufgerüstet. Bis Monatsende könnte der halbe …
5G: Turbo-Ausbau im Landkreis Starnberg läuft - Mehrere Standorte schon in Betrieb
Landkreis humpelt weiter in Richtung Energiewende
Um den Stand der Energiewende ging es jüngst im Umweltausschuss des Kreistags. Das Ergebnis: ernüchternd.
Landkreis humpelt weiter in Richtung Energiewende

Kommentare