Unfälle in Feldafing

Nicht versichert? Dann besser weg

Feldafing - Einem Paketlieferfahrzeug fehlt ein Spiegel, von einem anderen jede Spur: Zwei Lieferfahrer waren in Feldafing in Unfälle verwickelt.

Für Paketboten war der Mittwoch in Feldafing kein guter Tag: Eine wurde Opfer, ein anderer war Täter. Gegen 11.50 Uhr parkte ein UPS-Fahrer seinen Transporter an der Ascheringer Straße und holte gerade Pakete aus dem Laderaum, als ein vorbeifahrender Wagen den Spiegel abfuhr. Vermutlich war es ein blaues VW-Pickup mit M-Kennzeichen. Schaden: rund 100 Euro. 

Ziemlich dreist verhielt sich laut Polizei ein Fahrer an der Eugen-Friedl-Straße, der gegen eine Garage fuhr. Der angeblich kleine Schaden an Dachrinne, Ziegel und Firstbalken war mit rund 2500 Euro jedoch erheblich. Als der Geschädigte den Namen des Mannes haben wollte, sagte dieser, er sei nicht versichert und fuhr davon. 

Zeugen beider Vorfälle werden gebeten, sich bei der Polizei unter (0 81 51) 36 40 zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alkohol weiter Droge Nummer eins im Landkreis
Der Alkohol bleibt auch im Landkreis Starnberg die häufigste Droge, die Menschen in die Abhängigkeit führt. Das zeigen die neuesten Zahlen der zuständigen …
Alkohol weiter Droge Nummer eins im Landkreis
Starnberger begeistern sich für die brauen Tonne
Die flächendeckende Einführung der Biotonne im Landkreis Starnberg macht Fortschritte. Lediglich 667 Haushalte verweigern sich der braunen Tonnen. Mehr Bioabfall sorgt …
Starnberger begeistern sich für die brauen Tonne
Hunde und Würstl an Seen verboten
Der Hund muss daheimbleiben: In Erholungsgebieten sind Vierbeiner ab sofort im Landkreis Starnberg verboten. Und sein Essen sollte man zu Hause grillen.
Hunde und Würstl an Seen verboten
20 000 Feinde in einem Baum
Dem größten Feind des Waldbauern geht es so gut wie lange nicht: Die Population des Borkenkäfers ist auch im Landkreis hoch, das Landwirtschaftsamt schlägt Alarm. Beim …
20 000 Feinde in einem Baum

Kommentare