Unfall in München: Tutzing trifft Pöcking

Tutzing/Pöcking - Die Welt ist ein Dorf: Bei einem Unfall in München sind eine Tutzingerin und ein Pöckinger zusammengestoßen. Zum Glück ging der Zusammenstoß glimpflich aus.

Die Tutzingerin (24) war mit ihrem Seat von der Seidl- auf die Marsstraße abgebogen und hatte einen entgegengekommenden Audi übersehen. Der gehörte einem Kaufmann aus einem Nachbarort, nämlich aus Pöcking. Der 57-Jährige konnte nicht ausweichen, die Pkw kollidierten. Der Seat wurde dabei gegen einen Ampelmast geschleudert, der aus der Verankerung gerissen wurde.

Zwei Buben im Audi des Pöckingers, die derzeit zu Gast in Pöcking sind, wurden ebenso leicht verletzt wie die beiden Autofahrer. Der Sachschaden wurde von der Polizei auf rund 12 000 Euro geschätzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaum Sorgen wegen Rekord-Verschuldung
Die Verschuldung des Landkreises wird bis 2023 von 0 auf bis zu 180 Millionen steigen. Das geht aus der Prognose zum Haushalt 2020 hervor, der gestern im Kreisausschuss …
Kaum Sorgen wegen Rekord-Verschuldung
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Keine fünf Euro bekommt eine psychisch und körperlich kranke Starnbergerin vom Jobcenter. Der Fall zeigt auf dramatische Weise, wie jemand durch das Sozialsystem fallen …
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
24 Fälle in zwei Wochen: Starnberger Beamte warnen vor falschen Polizisten
Die Anrufe von falschen Polizeibeamten häufen sich. Alleine in den vergangenen zwei Wochen wurden bei der Polizeiinspektion Starnberg mehr 24 Fälle angezeigt. Deshalb …
24 Fälle in zwei Wochen: Starnberger Beamte warnen vor falschen Polizisten
Gebühren steigen: Mehr Geld für die Tonnen
Erstmals seit fast 20 Jahren steigen ab 2020 die Entsorgungsgebühren im Landkreis Starnberg. Grund sind steigende Kosten insbesondere im Biomüllbereich und geringere …
Gebühren steigen: Mehr Geld für die Tonnen

Kommentare