Ungarischer Sattelzug-Fahrer mit über zwei Promille erwischt

Wörthsee - Er war in Schlangenlinien unterwegs: Ein ungarischer Sattelzugfahrer brauste mit mehr als zwei Promille über die A 96 nahe der Anschlusstelle Wörthsee. Nicht die erste Trunkenheitsfahrt des Ungarn.

Am Dienstagnachmittag fiel einer Streife der Autobahnpolizei Fürstenfeldbruck auf der A 96 im Bereich der Anschlussstelle Wörthsee ein Richtung Lindau fahrender Sattelzug auf. Der ungarische Fahrer hatte Probleme die Spur zu halten.

Bei der Kontrolle des in Ungarn zugelassenen Lasters stellte sich auch schnell heraus, weshalb er in Schlangenlinien unterwegs war: Der Alkoholtest ergab einen Wert von deutlich über zwei Promille, weshalb der 53-jährige Fahrer zur Blutprobe musste. Weiter stellte sich heraus, dass der Ungar vor zwei Jahren in Deutschland schon einmal mit Alkohol am Steuer erwischt worden war. Eine damals verhängte Geldstrafe hatte er noch immer nicht bezahlt.

Wegen dieser und der neuerlichen Trunkenheitsfahrt wird er nun dem Ermttlungsrichter vorgeführt, sein schöner neuer ungarischer Führerschein ist fürs erste in amtlicher Verwahrung.

Den Laster mit einer Ladung Aluminium brachte ein Ersatzfahrer mit entsprechender Verzögerung in die Schweiz.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landkreis-Banken vergeben Strafzinsen nur dosiert - vorerst
Die VR-Bank Fürstenfeldbruck verlangt von Neukunden auf Tages- und Festgeldkonten 0,5 Prozent Verwahrentgelt. Die Negativzinsen gelten ab dem ersten Euro. Eine …
Landkreis-Banken vergeben Strafzinsen nur dosiert - vorerst
Bürgermeisterwahl 2020 im Landkreis Starnberg: Wahlen und Kandidaten
Die Bürgermeisterwahl 2020 im Landkreis Starnberg verspricht, spannend zu werden. Hier finden Sie einen Überblick über Gemeinden und Kandidaten.
Bürgermeisterwahl 2020 im Landkreis Starnberg: Wahlen und Kandidaten
Virtuelle Schule in der „Smart City“
Ideen für die Zukunft entwickeln Mittelschüler und Gymnasiasten im Projekt „Smart Citiy“. Wer wissen will, was dabei herauskommt: Die Schüler präsentieren ihre Ideen am …
Virtuelle Schule in der „Smart City“
Nach Bürgerentscheid in Eching: Insektenschutz sticht Mückenbekämpfung
Mit großer Mehrheit stimmen die Bürger Echings am Ammersee für eine gezielte Mückenbekämpung. Bürgermeister anderer Gemeinden reagieren skeptisch. Sie argumentieren: Wer …
Nach Bürgerentscheid in Eching: Insektenschutz sticht Mückenbekämpfung

Kommentare