An Unterführung hängen geblieben

Gilching - Da hätte er mal lieber besser aufgepasst: Ein 30-jähriger Augsburger ist am Freitag mit seinem Lkw an einer Bahnunterführung in Gilching hängen geblieben.

Der 30-Jährige dürfte sich schwarz geärgert haben. Nach Polizeiangaben war der Augsburger gegen 16 Uhr mit seinem Sattelzug samt Anhänger auf dem Starnberger Weg in Richtung Landsberger Straße unterwegs . Als er in die dortige Bahnunterführung einfuhr, krachte es gewaltig: Die Unterführung ist für Fahrzeuge bis zu einer Höhe von 3,50 Meter freigegeben. Der Augsburger war mit einem vier Meter hohen Gefährt unterwegs. Der Containeraufbau des Anhängers stieß gegen die Bahnunterführung, die laut Polizei leicht beschädigt wurde. Schwerer in Mitleidenschaft gezogen wurde die Anhängevorrichtung der Sattelzugmaschine. Eine Weiterfahrt mit dem Anhänger war nach Auskunft der Beamten nicht mehr möglich. Der Sachschaden betrage mehrere 1000 Euro. Während der zweistündigen Bergung des Lkw musste der Verkehr umgeleitet werden.

Auch interessant

Kommentare