+
Schreckliches Bild: Der Kipper kam auf dem Motorrad zum Stehen. 

Polizeibericht

Schlimmer Tag auf den Straßen im Landkreis

Gleich drei schwere Verkehrsunfälle haben Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte im Landkreis am Montag beschäftigt.

Landkreis – 5.55 Uhr, A 95 Richtung München, etwa zwei Kilometer nördlich des Autobahndreiecks Starnberg: Ein 30 Jahre alter Mann aus Germering verliert die Kontrolle über seinen Renault Kangoo. Der Wagen prallt gegen die Mittelschutzplanke, dann gegen die rechte Leitplanke und wieder gegen die Mittelschutzplanke. Danach bleibt das völlig demolierte Auto auf dem rechten Seitenstreifen liegen. Der Germeringer steigt noch selber aus dem Wrack aus und klettert über die Leitplanke – dort kollabiert er dann. Eine Ersthelferin betreut ihn bis zum Eintreffen des Notarztes. An der Unfallstelle sind die Feuerwehren aus Starnberg, Wangen, Hohenschäftlarn und Berg mit insgesamt 28 Mann im Einsatz. Der entstandene Sachschaden beträgt insgesamt etwa 7500 Euro.

Ob gesundheitliche Probleme oder ein individueller Fahrfehler ursächlich für den Unfall sind, konnte die zuständige Verkehrspolizeiinspektion Weilheim gestern noch nicht sagen.

10.50 Uhr, Staatsstraße 2067 zwischen Herrsching und Andechs: Ein Motorrad und ein Lkw krachen frontal ineinander. Nach Angaben der Polizeiinspektion Herrsching will der Fahrer (22) des Kippers aus dem Landkreis Weilheim nach links in einen Feldweg einbiegen – und übersieht dabei den entgegenkommenden Motorradfahrer (64) aus München.

Der 64-Jährige kann nicht mehr ausweichen und kommt bei einer Vollbremsung zu Sturz. Der Lkw kommt mit seinen Rädern auf dem Motorrad zum Stehen, wodurch ein Sachschaden von etwa 5000 Euro entsteht. Der Rettungshubschrauber fliegt den schwer verletzten Motorradfahrer ins Krankenhaus. Die Feuerwehr Herrsching ist zur Absicherung der Unfallstelle und zur Bergung des Motorrads im Einsatz, die Staatsstraße für etwa eine Stunde gesperrt.

11.35 Uhr, Staatsstraße 2070 zwischen Seefeld und Drößling: Am Ortsende von Seefeld will ein 16 Jahre alter Motorradfahrer nach links in einen Parkplatz einbiegen und übersieht dabei einen 69-Jährigen aus Andechs, der ihm mit seinem Toyota entgegen kommt. Der Autofahrer kann nicht mehr rechtzeitig bremsen: Frontalzusammenstoß. Dabei erleidet der 16-Jährige schwere Verletzungen. Er kommt mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Die Staatsstraße muss während der Unfallaufnahme für rund 30 Minuten gesperrt werden. Die Feuerwehr Seefeld ist zur Absicherung der Unfallstelle und zur Bergung des Motorrads im Einsatz. Der Gesamtschaden wird auf rund 6000 Euro geschätzt. 

Auch interessant

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.