Villa Fantasia wächst weiter

Gauting - Die Erfolgsgeschichte geht weiter. Die Villa Fantasia errichtet in Gauting ihr bereits drittes Kinderhaus. Dort soll aber nicht nur eine Kinderkrippe unterkommen.

Das Gebäude an der Hubert-Deschler-Straße 15 in Gauting hat die Einrichtung für 750 000 Euro gekauft. Von der Regierung von Oberbayern gibt es einen Zuschuss in Höhe von 325 000 Euro, die Gemeinde schießt 90 000 Euro zu, den Rest trägt die Villa Fantasia GbR. In der Krippe finden 14 Kinder ab neun Monate einen Platz. Die Interessentenliste ist allerdings so lange, dass die Leiterinnen, Martina Wolf und Nadine Scheunemann, auch ein viertes Haus eröffnen könnten.

Neben der Krippe soll in dem Gebäude auch eine Mittagsbetreuung oder ein Hort für 18 Schulkinder entstehen. Die Villa Fantasia hat schon Anfragen für Fünft- und Sechstklässler. Seit knapp einem Jahr betreibt die Einrichtung bereits eine Schüler-Mittagsbetreuung mit zwölf Plätzen.

Die Villa Fantasia ist eine wahre Erfolgsgeschichte. Alles begann ganz klein mit einer so genannten Kinderoase, die im jetzigen Umweltzentrum Öko&Fair in Gauting untergebracht war. Vor drei Jahren zogen Wolf und Scheunemann vor drei Jahren in die ehemaligen Bürogebäude an der Germeringer Straße. Ab dem Schuljahresbeginn kommt das dritte Kinderhaus an der Hubert-Deschler-Straße dazu.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schiff-Rundfahrten bald auch ab Tutzing - reduzierter Fahrplan am Starnberger See trifft Wirte
Der eingeschränkte Fahrplan der Schifffahrt auf dem Starnberger See trifft Hotels und Restaurants. Immerhin: Rundfahrten sind bald auch ab Tutzing geplant.
Schiff-Rundfahrten bald auch ab Tutzing - reduzierter Fahrplan am Starnberger See trifft Wirte
365-Euro-Ticket: Vorverkauf beginnt am 1. Juli
Am 1. August führt der MVV das neue „365-Euro-Ticket“ ein. Für nur einen Euro am Tag können Schüler und Auszubildende ein Jahr lang beliebig oft den ÖPNV nutzen. Der …
365-Euro-Ticket: Vorverkauf beginnt am 1. Juli
Falsche Polizisten rufen in Inning und Weßling an - aber ohne Erfolg
Diese Masche kommt wohl nie aus der Mode: Telefon-Betrüger, die sich als Polizisten ausgaben, wollten in Inning und Weßling Beute machen. Doch die Angerufenen reagierten …
Falsche Polizisten rufen in Inning und Weßling an - aber ohne Erfolg
Spätfolgen von Tschernobyl: Jedes zwölfte Wildschwein belastet
Nach dem Rekordergebnis bei der Schwarzwildjagd im vergangenen Jagdjahr stellt sich die Frage, was mit den erlegten Wildschweinen geschieht. Die meisten landen in …
Spätfolgen von Tschernobyl: Jedes zwölfte Wildschwein belastet

Kommentare