+
Für Hühner und anderes Geflügel gilt Stallpflicht.

Vogelgrippe im Landkreis

Gefährliches Virus bestätigt

Jetzt ist es traurige Gewissheit: Die Vogelgrippe hat den Landkreis erreicht. Die in Breitbrunn gefundene Seeschwalbe war mit dem gefährlichen Virus infiziert. Allen Landwirten wird die Stallhaltung des Geflügels empfohlen, in Fundortnähe ist sie Pflicht.

Bei der toten Seeschwalbe, die am vergangenen Freitag in Breitbrunn am Ammersee aufgefunden wurde, konnte die hochansteckende Form der Vogelgrippe H5N8 festgestellt werden, teilt das Landratsamt in Starnberg mit. Bestätigt habe das das Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit. Die Kreisbehörde hat eine Beobachtungszone im Umkreis von drei Kilometer um die Fundstelle eingerichtet: zum Schutz der Hausgeflügelbestände.  Betroffen sind Teile von Inning, Seefeld sowie Wörthsee und Herrsching. In dieser Zone befinden sich laut Landratsamt 16 Geflügelhalter mit etwa 7850 Tieren.

Das Veterinäramt habe alle betroffenen Geflügelhalter bereits am Wochenende informiert und eine Stallpflicht angeordnet, heißt es. Die Stallhaltung werde jedoch "aus Vorsorgegründen" für den gesamten Landkreis empfohlen. „Die Stallpflicht soll verhindern, dass Wildvögel durch Futter- und Tränkeeinrichtungen von Hausgeflügel angelockt werden und so das Vogelgrippevirus in den Bestand eingeschleppt wird“, erklärt Dr. Johannes März, Leiter des Fachbereichs Veterinärwesen im Landratsamt Starnberg. Die Kreisbehörde rät vorsorglich, keine toten Tiere zu berühren. Ebenso gilt die Empfehlung, Hunde und Katzen im Uferbereich nicht frei laufen zu lassen. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, tote Wildenten, Wildgänse oder Schwäne und deren Fundort direkt beim Veterinäramt unter der Telefonnummer 08151 148-383 zu melden. Fragen und Antworten rund um die Vogelgrippe gibt es auf der Homepage des Landratsamtes Starnberg https://lk-starnberg.de/vogelgrippefaq.

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem iPhone

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landkreis-SPD: So denkt sie über die GroKo
Die SPD-Kreisvorsitzende Julia Ney spricht über die am Sonntag anstehende Entscheidung.
Landkreis-SPD: So denkt sie über die GroKo
Gute Nachrichten: S 6 und S 8 fahren wieder
Das Sturmtief ist weitergezogen, und in der Nacht hat die Bahn die defekten Oberleitungen repariert. Mehr in unserem Nachrichtenticker.
Gute Nachrichten: S 6 und S 8 fahren wieder
Nach dem Semesterist vor dem Semester
Die Volkshochschule Starnberger See präsentiert im neuen Programmheft Kurse für das Frühjahr und den Sommer.
Nach dem Semesterist vor dem Semester
Von jungen Wilden und alten Hasen
Das Innovationsforum „BIGHub“ will Innovationen im ländlichen Raum stärken und hat nun  einen Wettbewerb ausgelobt.
Von jungen Wilden und alten Hasen

Kommentare