+
Symbolbild

Täter kamen nachmittags und abends

Wieder drei Einbrüche in Wohnhäuser

Höhenrain/Feldafing - Die Einbruchserie reißt nicht ab: In Berg und Feldafing gab es am Donnerstagabend drei weitere Fälle. In einem half der Zufall, die genaue Tatzeit zu ermitteln.

Der erste Fall am Donnerstag am Starnberger See gegen 14.30 Uhr war für die Täter eine Pleite: Sie drangen durch eine Terrassentür in ein Haus an der Eichgrabenstraße in Feldafing ein und lösten die Alarmanlage aus – sie flohen ohne Beute. Schaden: rund 50 Euro.

In Manthal gingen Unbekannte ebenso vor, hebelten die Terrassentür auf und verschwanden ohne Beute. Womöglich wurden sie gestört. Sachschaden: rund 500 Euro.

In Höhenrain gelangten Einbrecher auch durch die Terrassentür in ein Einfamilienhaus und wüteten dort wie wild: Sie durchwühlten alles und warfen Schränke und Schubläden zu Boden, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Täter erbeuteten mehrere tausend Euro. Die Tatzeit war um 20.17 Uhr – bei der Suche warfen die Einbrecher einen Wecker herunter, der stehenblieb.

Die Ermittler vermuten, dass es in Höhenrain zwei Täter waren. Hinweise nimmt die Polizei Starnberg unter (0 81 51) 36 40 entgegen. Wer sich zum Einbruchsschutz beraten lassen will, kann sich an die Kripo-Beratung wenden:  (0 81 41) 61 20. Infos dazu gibt es auch hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SOS aus der Mittelschule
Die Integration von Geflüchteten kann nur klappen, wenn die Last auf möglichst viele Schultern verteilt wird. Gerade bei den Schulen ist das aber nicht der Fall. Ein …
SOS aus der Mittelschule

Kommentare