Zahlen für März

Arbeitslosigkeit sinkt weiter

Starnberg - Vom Arbeitsmarkt gibt es weiter gute Nachrichten: Im März sank die Quote auf 3,0 Prozent. Es ist der niedrigste Wert in diesem Monat seit Jahren.

Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Starnberg ist von Februar 2016 auf März 2016 auf 1942 Personen gesunken, teilte die Agentur für Arbeit am Donnerstagvormittag mit. Das seien 84 Arbeitslose weniger als im Februar und 51 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrage im März 2016 damit 3,0 Prozent und sei im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozentpunkte gefallen. Im März des Vorjahres lag die Quote bei 3,1 Prozent. Ein Grund dürfte der milde Monat Februar sein.

Etwas zurückgegangen ist das Angebot an offenen Stellen. Im März 2016 waren 797 Arbeitsstellen gemeldet, gegenüber dem Vormonat bedeutet dies ein Rückgang um 32 Stellen. Der Vergleich zum Vorjahresmonat fällt jedoch positiv aus, urteilt der Starnberger Agenturleiter Dirk Dieber: Im März 2016 waren 218 Stellen mehr gemeldet als im März 2015. 226 der insgesamt 797 Stellen wurden durch die Arbeitgeber im März neu gemeldet. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reichsbürger-Zahl im Landkreis Starnberg konstant - Verfahren um Waffenerlaubnis
Die Reichsbürger-Hochburg in Oberbayern ist der Landkreis Ebersberg: Aber auch im Raum Starnberg gehen die Ermittler Menschen nach, die sich dem Deutschen Reich …
Reichsbürger-Zahl im Landkreis Starnberg konstant - Verfahren um Waffenerlaubnis
Seefest, Wörthseeschwimmen und Kerzennacht abgesagt
Zu früh gefreut: Aus dem Seefest in Steinebach wird am Wochenende wegen des schlechten Wetters nichts. Das gilt auch für die Nacht der 903 Kerzen in Feldafing. Und das …
Seefest, Wörthseeschwimmen und Kerzennacht abgesagt
FW-Landratskandidat: Vilsmayer nur zwei Stimmen vor Luppart
Eine äußerst knappe Wahl: Matthias Vilsmayer, Kreischef aus Gilching, wurde von den freien Wählern zum Landratskandidat nominiert. Seinem Kontrahenten Albert Luppart …
FW-Landratskandidat: Vilsmayer nur zwei Stimmen vor Luppart
Feuerwerk war nicht angemeldet: Das hat Folgen
Das nicht angemeldete Feuerwerk vor Kempfenhausen vor zehn Tagen wird ein Nachspiel haben. Das bestätigt die Polizei. Das Landratsamt nimmt den Vorfall zum Anlass, auf …
Feuerwerk war nicht angemeldet: Das hat Folgen

Kommentare