Beate Zschäpe: Verteidiger fordern maximal zehn Jahre Haft

Beate Zschäpe: Verteidiger fordern maximal zehn Jahre Haft

Lebenshilfe Starnberg

Beste Aussichten für mich und meinen Beruf...

bei einem modernen Arbeitgeber im Landkreis Starnberg!  Die Lebenshilfe Starnberg bietet als stabiler und verlässlicher Arbeitgeber interessante Perspektiven für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

In den 17 Einrichtungen in Starnberg, Andechs, Breitbrunn, Gauting und Gilching werden rund 700 Kinder, Jugendliche und erwachsene Menschen mit Behinderung von 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gefördert und betreut. Die Kinderkrippen, Kindergärten und Kinderhorte der Lebenshilfe sind für Kinder mit und ohne Behinderung da.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

In den Einrichtungen gibt es ganz unterschiedliche Einsatz- und Arbeitsgebiete für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowohl im Sonderpädagogischen Bereich als auch im Regelbereich. Durch die Vielfalt der Einrichtungen können die Mitarbeiter bei Bedarf ihr Tätigkeitsfeld und ihren beruflichen Schwerpunkt durch den Wechsel in eine andere Einrichtung verändern.

Lebenshilfe: Impressionen

Fort- und Weiterbildungen, Gesundheitsmanagement und Zuschuss bei der Kinderbetreuung

Für die Weiterentwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bietet die Lebenshilfe Starnberg regelmäßig Fort- und Weiterbildungen an. Auch die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist dem Unternehmen wichtig. So sind die Arbeitsplätze gesundheitsförderlich gestaltet und es herrscht ein wertschätzenden Umgang miteinander. Zudem können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Schulungen für rückenschonendes Heben oder auch an Yoga- oder Zumba-Kursen kostenlos teilnehmen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Kindern werden mit einem Zuschuss zur Kinderbetreuung unterstützt.

Einblicke durch Praktika, FSJ, BFD oder SPS und Ausbildung

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten in die verschiedenen Einrichtungen der Lebenshilfe Starnberg einmal reinzuschnuppern. Durch unterschiedliche Praktika, ein Freiwillig Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD) können die Berufe im sozialen Bereich kennengelernt werden. Für die Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher bietet die Lebenshilfe Starnberg auch die Möglichkeit ein Sozialpädagogisches Seminar (SPS), ein Anerkennungsjahr oder die Ausbildung im Rahmen von OptiPrax in einer der Kindertageseinrichtungen zu absolvieren.

Am Puls der Zeit

Die Lebenshilfe Starnberg ist als mittelständiges Unternehmen fest verwurzelt mit dem Landkreis. Das Unternehmen entwickelt sich, den Bedürfnissen der Menschen mit Behinderung entsprechend, kontinuierlich weiter und ist offen für Neues - das zeigt auch das immer größer werdende Inklusionsangebot.

Weitere Informationen unter www.lebenshilfe-starnberg.de

Kontakt

Lebenshilfe Starnberg
Leutstettener Str. 22
82319 Starnberg
Tel: 08151 2760
Web: www.lebenshilfe-starnberg.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nachbesserung am Radlweg
Wer von Söcking nach Perchting radelt, muss beim Kreisverkehr der Starnberger Westumfahrung eine abschüssigte Kurve nach der neuen Brücke bewältigen. Das Staatliche …
Nachbesserung am Radlweg
Ludwig Gansneder ist neuer Kreishandwerksmeister
Ludwig Gansneder, Zimmerer aus Pöcking, löst Anton Lidl als Kreishandwerksmeister ab. Der Bäcker- und Konditormeister aus Berg war 13 Jahre lang Vorsitzender.
Ludwig Gansneder ist neuer Kreishandwerksmeister
250 Unterschriften für sicheren Schulweg
Der Elternbeirat der Realschule Herrsching klagt über unhaltbare Situation an Rieder Straße und fordert eine weitere Querungshilfe. Für einen sicheren Schulweg hat er …
250 Unterschriften für sicheren Schulweg
„Nicht alles dem Zeitgeist opfern“: Debatte um mobile Alm auf der Ilkahöhe
Eine mobile Almhütte auf der Ilkahöhe könnte das gastronomische Angebot in Tutzing erweitern. Die Pächter der Ilkahöhe wollen die Hütte auch als Veranstaltungsort für …
„Nicht alles dem Zeitgeist opfern“: Debatte um mobile Alm auf der Ilkahöhe

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.