+
Auch heuer wird es in Tutzing wieder eine Lichterkette für den Frieden geben.

Tutzinger Aktion

Lichterkette für den Frieden

Tutzing - Mit einer Lichterkette tritt Tutzing auch heuer für den Frieden ein. Termin ist Dienstag, 31. Januar.

Tutzing will erneut ein Zeichen setzen: Am Dienstag, 31. Januar, sind alle Bürger eingeladen, sich an einer Lichterkette für den Frieden zu beteiligen. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr zur Lichterkette und Kundgebung vor der Kirche St. Joseph. Es ist Tutzings dritte Lichterkette und sie ist der gelingenden Integration der Flüchtlinge gewidmet. Mit den Kundgebungen und „Lichterketten für den Frieden“ im Februar 2015 und 2016 haben die Tutzinger bereits ein Zeichen gesetzt gegen Rassismus und Fremdenhass, Diffamierung und Diskriminierung, Abgrenzung und Wegschauen, teilen die Organisatoren mit. „Tutzing hatte sich damit als eine weltoffene und solidarische Gemeinde präsentiert“, heißt es in einer Mitteilung. 

Zu der Aktion laden Gemeinde Tutzing, Kirchengemeinden, Evangelische Akademie und Tutzings Schulen ein. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus dem Gehweg-Streit wird ein Parkplatz-Streit
Abgesperrt ist er schon lange: der Gehweg vor dem Haus des Tutzinger Ex-Bürgermeister Stephan Wanners. Nun laufen dort Bauarbeiten – parallel zu einem …
Aus dem Gehweg-Streit wird ein Parkplatz-Streit
Dieter Fischer liest Heilige Nacht
Die bekannte Schauspieler Dieter Fischer liest in Starnberg die „Heilige Nacht“ - zugunsten der Lebenshilfe.
Dieter Fischer liest Heilige Nacht
Schaltkasten legt Baustelle lahm
Zwei Meter haben die Baustelle beim Baderhof am Gautinger Hauptplatz und auf der Grubmühlerfeldstraße ins Stocken gebracht. Ein Schaltkasten der Telekom steht im Weg.
Schaltkasten legt Baustelle lahm
Neues Abenteuerland für Wichtel und Zwerge
Einst war sie eine der ersten Krippen in der Region, nun wurde sie renoviert: Bei Fortschritt in Niederpöcking wurde gefeiert.
Neues Abenteuerland für Wichtel und Zwerge

Kommentare