+
Auch heuer wird es in Tutzing wieder eine Lichterkette für den Frieden geben.

Tutzinger Aktion

Lichterkette für den Frieden

Tutzing - Mit einer Lichterkette tritt Tutzing auch heuer für den Frieden ein. Termin ist Dienstag, 31. Januar.

Tutzing will erneut ein Zeichen setzen: Am Dienstag, 31. Januar, sind alle Bürger eingeladen, sich an einer Lichterkette für den Frieden zu beteiligen. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr zur Lichterkette und Kundgebung vor der Kirche St. Joseph. Es ist Tutzings dritte Lichterkette und sie ist der gelingenden Integration der Flüchtlinge gewidmet. Mit den Kundgebungen und „Lichterketten für den Frieden“ im Februar 2015 und 2016 haben die Tutzinger bereits ein Zeichen gesetzt gegen Rassismus und Fremdenhass, Diffamierung und Diskriminierung, Abgrenzung und Wegschauen, teilen die Organisatoren mit. „Tutzing hatte sich damit als eine weltoffene und solidarische Gemeinde präsentiert“, heißt es in einer Mitteilung. 

Zu der Aktion laden Gemeinde Tutzing, Kirchengemeinden, Evangelische Akademie und Tutzings Schulen ein. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Strecke frei: S8 fährt wieder
Der Sturm in der Nacht auf Montag hat die S8 lahmgelegt. Unweit von Hechendorf stürzte ein Baum auf die Oberleitung und beschädigte diese. Seit Montagabend fährt die S8 …
Strecke frei: S8 fährt wieder
Kiras Erben im SC Starnberg
Der Ski-Club Starnberg beheimatet neben der Vorzeige-Weltcup-Rennläuferin Kira Weidle noch zahlreiche Ski-Talente, die einen Durchbruch zur Profi-Karriere anstreben.
Kiras Erben im SC Starnberg
Solar-Prämie: Die Sonne stellt keine Rechnung
Der Landkreis hat die Solar-Prämie 2019 an die Gewinner ausgezahlt - für sie war es eine schöne Überraschung. Auch heuer setzt der Kreis Prämien für neue Solaranlagen …
Solar-Prämie: Die Sonne stellt keine Rechnung
Gasthaus Schauer in Possenhofen: Abschied vom alten Dach
Die Dachräume im historischen Gasthaus Schauer in Possenhofen sind mit alten Holzschutzmitteln belastet. Deshalb wird das Dach dieser Tage durch ein neues ersetzt.
Gasthaus Schauer in Possenhofen: Abschied vom alten Dach

Kommentare