+
Es lässt sich so viel Gutes tun: Der Starnberger Kabarettist André Hartmann (M.) und Tashi Tenzing (rechts daneben) mit Kindern und Offiziellen der Schule in Chilaune.

Lions Club Starnberg

Film schauen, Auto ersteigern, Gutes tun für Nepal

Der Lions Club Starnberg engagiert sich für die Nepalhilfe. Diese Woche hat er einen ganz besonderen Gast vom Dach der Welt.

Starnberg – Sein Opa Tenzing Norgay war zusammen mit Edmund Hillary der Erstbesteiger des Mount Everest. Nun kommt Tashi Tenzing nach Starnberg. Der 54-Jährige ist am nächsten Dienstag, 12. November, Ehrengast eines Charity-Abends im Kino Breitwand (Wittelsbacherstraße 10), zu dem der Lions Club Starnberg einlädt. Damit unterstützen die Lions die Nepalhilfe Starnberg. Und alle Gäste können sich nicht nur auf zwei spannende Stunden freuen, sondern auch noch ein Auto ersteigern.

„Es ist immer wichtig, Kinder zu fördern und Bildung zu ermöglichen“, sagt Klaus Martin Bayer vom Lions Club. Und so soll nun das nepalesische Dorf Chilaune in den Genuss von Spenden aus Starnberg kommen. Die dortige Schule wurde bei dem furchtbaren Erdbeben im Jahr 2015 völlig zerstört. Mittlerweile ist sie wieder aufgebaut und soll nun erweitert werden, wie Nikolai Baehr von der Nepalhilfe erklärt. Ziel sei es, dort einmal 180 Kinder zu unterrichten. Darüber hinaus soll gleich in der Nachbarschaft eine Krankenstation entstehen. Derzeit sei es für Kranke oder Schwangere ein Tagesmarsch bis zur nächsten ärztlichen Versorgung, sagt Baehr. Der Architekt war zusammen mit dem Kabarettist André Hartmann bereits mehrfach in Chilaune, gemeinsam setzen sie sich sehr für die Menschen dort ein.

E-Auto für ein Jahr zu ersteigern

Bei den Besuchen ist auch der 60-minütige Dokumentarfilm „Nach Regen kommt Sonne“ entstanden, der am Dienstag im Breitwand-Kino läuft. Baehr, Hartmann und Tashi Tenzing sind bei der Vorführung dabei. Im Anschluss daran wollen die Lions einen Renault Zoe für zwölf Monate versteigern. Das am häufigsten in Deutschland zugelassene Elektroauto hat die Baywa gestiftet – und eine Baywa-Ladekarte obendrauf. Der Ersteigerer kann also ein Jahr lang nahezu kostenlos und immissionsfrei Auto fahren. Als Auktionator fungiert Lions-Präsident Otto Schweisgut. Insgeheim hofft der Club auf mindestens 2000 Euro – was immer noch günstiger wäre als viele Leasingangebote, wenn noch die Akkumiete dazukommt. Der Eintritt selbst zu dem Charity-Abend ist frei. Spenden sind natürlich erwünscht. Beginn am Dienstag ist um 18 Uhr.

Nach dem Nepal-Abend bereitet sich der Lions Club mit Volldampf auf die nächste Aktion vor. Beim Christkindlmarkt vom 5. bis 8. Dezember auf dem Kirchplatz verkaufen die Mitglieder wieder ihre hausgemachte delikate Gulaschsuppe sowie Schmalzbrote und Getränke für die gute Sache. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tutzinger SPD mit Altersspanne zwischen 24 und 83
Der Tutzinger SPD-Ortsverband hat nun ebenfalls seine Liste für die Kommunalwahl 2020 aufgestellt. Renate Geiger tritt dieses Mal nicht mehr an.
Tutzinger SPD mit Altersspanne zwischen 24 und 83
Die Pöckinger Prominenz in der Nazi-Zeit: Autoren haben tief recherchiert und klären auf
Und wem gehörten die Villen? Und wie kamen Pöckinger Bauern in der NS-Zeit zurecht? Die beiden Autoren des Buchs „Ein Dorf im Nationalsozialismus“ klärten diese Fragen …
Die Pöckinger Prominenz in der Nazi-Zeit: Autoren haben tief recherchiert und klären auf
Freud und Leid eines beherzten Schülerlotsen
Schulweghelfer Michael Werner trägt Tag für Tag dazu bei, dass Gautinger Schüler wohlbehalten in den Unterricht kommen. Trotzdem wurde er kürzlich übel beschimpft.
Freud und Leid eines beherzten Schülerlotsen
Überschaubar, aber hoch motiviert
Mit acht Gemeinderatskandidaten ist die Liste der Andechser SPD zwar ziemlich kurz. Doch die Genossen gehen dafür umso motivierter in den Wahlkampf. 
Überschaubar, aber hoch motiviert

Kommentare