Neuer Vorstand: Zweiter Vorsitzender Lothar Keuler (v.l.), Beisitzer Horst Reichel, Kassier Angelika Wenisch, die Beisitzerinnen Hannelore Barer und Monika Raml, Erster Vorsitzender Matthias Riedel und Schriftführerin Angelika Proch. foto: svj

Jahresversammlung

Neuer Vorstand, alte Sorgen 

Ein fast komplett neuer Vorstand leitet seit Montag die Musikschule Inning. 

Inning – Vor der 40-Jahr-Feier wird rotiert: Die Mitglieder der Pierre-van-Hauwe-Musikschule haben bei der Jahresversammlung am Montag einen fast komplett neuen Vorstand gewählt. Das bisherige Team hatte zuvor erklärt, nicht wieder kandidieren zu wollen. Eine Ausnahme ist nur Kassierin Angelika Wenisch, die im Vorstandsteam bleibt. Neuer Erster Vorsitzende ist der frühere Schulleiter Matthias Riedel. Zum Zweiten Vorsitzenden wurde Lothar Keuler gewählt. Als Schriftführerin wurde Angelika Porch ins Amt berufen. Die neuen Beisitzer sind Hannelore Barer, Monika Raml und Horst Reichel.

Ein Thema für die erste Sitzung des neuen Vorstands am 9. April steht schon fest. „Die rückläufigen Schülerzahlen machen uns Sorgen“, sagt Riedel. Derzeit habe die Musikschule 334 Schüler. Das seien etwa 100 Schüler weniger als noch Ende 2016. Eine mögliche Ursache für diesen Rückgang sei, dass bestimmte Kurse im letzten Jahr nicht zustande gekommen sind. Die Schule müsse sich überlegen, wie sie wieder attraktiver werde, sagt der erste Vorstandsvorsitzende im Gespräch mit dem Merkur.

Schulleiterin geht im August 

Im August steht eine weitere Herausforderung bevor: Die derzeitige Schulleiterin Victoria Scherer wird die Schule zum Ende des Sommers verlassen. Wer die Schulleitung ab September übernimmt, ist noch unklar. Trotz dieser Schwierigkeiten sind die Vorbereitungen zur 40-Jahr-Feier der Musikschule schon angelaufen. Geplant ist ein Festkonzert, das am 18. November stattfinden soll. Die Ensembles der Musikschule werden an diesem Tag verschiedene Stücke vortragen. Außerdem soll es einen Rückblick über die vergangenen 40 Jahre geben. Neben der Jubiläumsfeier ist heuer wieder der Tag der offenen Tür am 14. April und eine Klassik-Soiree am 6. Mai geplant.

Trotz personeller Veränderungen und rückläufiger Schülerzahlen zeigt sich der Erste Vorsitzende Riedel optimistisch. Er wertet die Jahresversammlung als guten Start für das neue Team: „Eine harmonische und unkomplizierte Geschichte ohne schwere Diskussionen oder Dispute.“  cia

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemeinde sagt Dankeschön
Etwa 100 Gäste haben am traditionellen Neujahrsempfang der Gemeinde Wörthsee teilgenommen.
Gemeinde sagt Dankeschön
Herrschinger Revanchegelüste gegen die Bisons
Auch wenn es nur um drei Punkte im Kampf um die Playoff-Plätze geht. Das Heimspiel zum Rückrundenauftakt in der Volleyball-Bundesliga zwischen den gastgebenden WWK …
Herrschinger Revanchegelüste gegen die Bisons
Der lachende Dritte
Nach der Schließung der Postfiliale in Seefeld freut sich Lukas Ginder über eine Menge Betrieb in Hechendorf.
Der lachende Dritte
Einbrecher scheitern bei Juweliergeschäft
Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag versucht, in ein Juweliergeschäft in Starnberg einzubrechen. Es gelang ihnen nicht.
Einbrecher scheitern bei Juweliergeschäft

Kommentare