Nach Unfallflucht in Starnberg

Busfahrer stoppen flüchtigen Rentner

Starnberg - Mit Busfahrern legt man sich eben nicht an: Mit einem Reisebus hat ein Busfahrer an Heiligabend einen 74-Jährigen gestoppt, der nach einem Unfall flüchten wollte. Der Autofahrer hatte zuvor einen anderen Bus gerammt.

Kurz vor Mittag hatte der 74-jährige Stuttgarter seinem Wagen  verbotswidrig auf dem Busparkplatz am Starnberger Bahnhof See abgestellt. Der Stuttgarter hatte seinen Wagen dort lediglich geparkt, um schnell ein paar Einkäufe zu erledigen. Laut Polizei war offensichtlich, dass Busse dort parken wollten - was den Rentner jedoch nicht interessierte.

Also stellt ein Busfahrer (56) seinen Bus hinter dem Pkw des Stuttgarters ab. Als dieser losfuhr, rammte er beim Zurücksetzen den Bus. Ohne sich um den Schaden von rund 800 Euro zu kümmern, wollte er davon fahren. Den Aufprall muss der Autofahrer jedoch bemerkt haben. Ein anderer Busfahrer hatte den Vorfall mitbekommen und rangierte seinen Reisebus so, dass der Rentner nicht wegfahren konnte. Der 74-Jährige versuchte es trotzdem und wollte über den Bordstein und eine Wiese fahren, was jedoch nicht gelang.

Die Polizei hat gegen den Stuttgarter ein Verfahren wegen Unfallflucht eingeleitet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt zur Schule verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Brandstiftung? Brunnangerhalle bleibt weiterhin gesperrt
Ein Brand in der Herrentoilette der Gaststätte Zeitlos ist dafür verantwortlich, dass die Starnberger Brunnangerhalle am Montag vorerst geschlossen bleiben musste. …
Brandstiftung? Brunnangerhalle bleibt weiterhin gesperrt
Eine Öko-Stadt ganz aus Legosteinen
Umweltbildung mit Spiel und Spaß kombinieren, das gelang am Wochenende der Evangelischen Jugend in Pöcking. Aus rund 100 000 Legosteinen ließen sie Schüler eine …
Eine Öko-Stadt ganz aus Legosteinen
Schuldenfrei bei voller Kasse
Der Haushalt für die Gemeinde Berg präsentiert sich solide: wie immer ohne Kreditaufnahme und mit einem Polster für den Rathausneubau. Erstmals tauchte im Zuge der …
Schuldenfrei bei voller Kasse

Kommentare