Auf nasser Straße: Kradfahrer stürzt

Starnberg - Auf nasser Fahrbahn ist ein Kradfahrer (17) am frühen Dienstagmorgen in Starnberg schwer gestürzt. Sogar die Feuerwehr musste kommen.

Gegen 2.45 Uhr hatte der 17-Jährige auf der Josef-Fischhaber-Straße in Starnberg womöglich infolge überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Krad verloren und war gestürzt. Das Motorrad fiel auf sein linkes Knie und die Hüfte, teilte die Polizei mit. Der junge Mann musste vom Rettungsdienst ins Klinikum Starnberg gebracht werden.

Bei dem Sturz riss der Tank des Krades auf, Treibstoff lief aus. Die Starnberger Feuerwehr rückte an und räumte die Unfallstelle.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Jahr 2019 in Starnberg: Keine Zeit zum Verschnaufen
Starnbergs Bürgermeisterin Eva John hat im Gespräch mit dem Starnberger Merkur wichtige Projekte für das begonnene Jahr aufgezählt. 
Das Jahr 2019 in Starnberg: Keine Zeit zum Verschnaufen
Polizei sucht Unfallfahrer von der Hanfelder Straße
Bei einem Unfall auf der Hanfelder Straße sind am Samstagnachmittag zwei Autos erheblich beschädigt worden. Nach dem möglichen Verursacher wird gesucht.
Polizei sucht Unfallfahrer von der Hanfelder Straße
Vorderzähne ausgeschlagen
Ein Unbekannter hat in Gilching einem 53-jährigen Mann aus Greifenberg aus heiterem Himmel mehrere Vorderzähne ausgeschlagen. 
Vorderzähne ausgeschlagen
Die Hembergers und das liebe Wild
Die 400 Jahre alte Posthalterei stand vor dem Abriss. Der Denkmalschutz war dagegen. Familie Hemberger machte aus der Not eine Tugend und verwandelte den Gasthof zu …
Die Hembergers und das liebe Wild

Kommentare