+
Der neue Herr im Haus: Jan Pleines leitet seit Februar den Jugendtreff Nepomuk.

Jubiläum

Starnberger Jugendtreff Nepomuk wird fünf

Starnberg – Der Starnberger Jugendtreff Nepomuk gibt es nun seit fünf Jahren. Die Bilanz ist positiv. Der neue Leiter, Jan Pleines, sieht das auch so. Er hat ein wunderbar bestelltes Haus im Februar übernommen.

Im Durchschnitt kommen 20 bis 25 Jugendliche täglich, meint Pleines. Derzeit seien es mehr Jungs als Mädchen, doch das ändere sich gerade wieder. Ein junger Mann, der regelmäßig Breakdance vorführe, sei ein Magnet für das weibliche Publikum, hat der Jugendtreff-Leiter festgestellt. „Die Jugendlichen kommen gerne her“, sagt er.

Das bestätigen die Besucher. Bettina freut sich, dass das Nepomuk so geräumig und modern ist. „Die Betreuung hier ist gut und freundlich.“ Nicole mag das Sportangebot. Das Nepomuk hat eine eigene Turnhalle, wo regelmäßig Ballspiele stattfinden und auch eine Kletterwand untergebracht ist. Christopher, Marlon und Berkan kommen regelmäßig. Was könnte man im Nepomuk verbessern? „Da fällt mir gar nichts ein“, sagt Markus.

Das Gute am Nepomuk ist, dass alles so durchgemischt ist. Das Alter der jugendlichen Besucher bewegt sich zwischen 13 und 26 Jahren. Eine Gruppe vergleichsweise Alter komme regelmäßig zum Fußballspielen, sagt Pleines. Auch die Schul- oder Schichtzugehörigkeit spiele keine Rolle. „Die Jugendlichen wissen vermutlich nicht, auf welche Schulen die anderen gehen. Das fragen sie nicht als erstes. Zuerst kommt: Wie alt bist Du? Was machst Du?“

Der fünfte Geburtstag des Nepomuk wurde gestern auch noch dem Alter der Besucher gemäß gefeiert. Abends wurde gegrillt.

Weitere Infos über das Nepomuk unter www.nepomuk-starnberg.de.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urkunden auf dem Dach: Gautinger Schulleiterin zeichnet Gymnasiasten aus
Reihenweise Preise haben die Schüler des Otto-von-Taube-Gymnasium in Gauting abgeräumt. Jetzt wurden sie dafür ausgezeichnet.
Urkunden auf dem Dach: Gautinger Schulleiterin zeichnet Gymnasiasten aus
Wuchernde Hecken, Sträucher und Bäume: Gemeinde Herrsching greift durch
Die Gemeinde Herrsching hat sich am Freitag mit einem eindringlichen Appell an die Grundstückseigentümer gewandt. Es geht um wuchernde Hecken, Sträucher und Bäume, die …
Wuchernde Hecken, Sträucher und Bäume: Gemeinde Herrsching greift durch
SARS-CoV-2: Acht neue Fälle am Samstag
Nach dem Ausbruch in Hechendorf und Gilching breitet sich das Coronavirus wieder aus. Am Samstag kamen acht Fälle dazu - erstmals liegt die Gesamtzahl 2020 mehr als 600. 
SARS-CoV-2: Acht neue Fälle am Samstag
Seltener Venezianerpfahl im Starnberger See ausgetauscht: So arbeiten die Spezial-Handwerker
Weiß-blau geringelte Pfähle mit gelber Krone: Von ihnen gibt es nur wenige am Starnberger See. Sind die so genannten Venezianerpfähle morsch, müssen spezialisierte …
Seltener Venezianerpfahl im Starnberger See ausgetauscht: So arbeiten die Spezial-Handwerker

Kommentare