+
Neu und alt: Die Maisinger mit dem neuen Maibaum und den ungewöhnlichen Resten des alten.

Abschied von der Bank

Maisings fliegender Baum-Wechsel

Maising - Der 1. Mai naht, und in Maising wird deswegen erstmal gesägt - die weit und breit einzigartige Bank auf dem Maibaumstumpf muss weg.

Die Maisinger Burschen bereiten sich auf ihren großen Tag vor – mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Sie freuen sich aufs Maibaumaufstellen am 1. Mai, das in Maising traditionell mit Muskelkraft passieren wird. Am Donnerstagabend haben sie den neuen Baum aus dem Wald geholt. Am 1. Mai geht’s um 9 Uhr mit einem Gottesdienst los, je nach Wetter in der Kirche oder im Freien. Ab 10 Uhr wird am Maibaum gearbeitet. Dann wird gefeiert: mit der Blaskapelle Pöcking und Hans Horst Glas an der Quetschen, mit Weißwürst’, Rollbraten und Steckerlfisch, Bier, Wein und Kaffee sowie einer Hüpfburg. 

Und dann ist der Abschied von der Maibaumbank gekommen, die zusammen mit Kunstwerken aus dem alten Maibaum versteigert wird. Die Burschen hatten die Bank, die sie rund um den alten, abgeschnittenen Maibaum gebaut hatten, fürs Schafkopfen genutzt. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Daten bleiben unter Verschluss
Bewerber des Einheimischenmodells fordern Akteneinsicht - doch die Gemeinderäte entscheiden sich dagegen. Beide Seiten haben ihre Gründe.
Daten bleiben unter Verschluss
Petra Neugebauer verlässt Gemeinderat
Bei der Kommunalwahl 2014 war Petra Neugebauer die große Hoffungsträgerin der Gautinger Sozialdemokraten - nun verlässt sie den Gemeinderat.
Petra Neugebauer verlässt Gemeinderat
Vier Grad Wassertemperatur, na und?
Dieter Maus aus Weßling schwimmt jeden Tag im Wörthsee. Das ganze Jahr durch. Auch im Winter. Der Starnberger Merkur hat den 83-Jährigen am Steg in Oberndorf getroffen. 
Vier Grad Wassertemperatur, na und?
Umgestürzte Bäume - dazu rät der Kreisbrandrat
Umgestürzte Bäume, Stau, Bahnausfälle - der Sturm sorgt für einige Einsätze der Rettungskräfte am Donnerstagmorgen. 
Umgestürzte Bäume - dazu rät der Kreisbrandrat

Kommentare