Neuer Anlauf für den Artenschutz

Krailling - Das ehemalige Pioniergelände im Kreuzlinger Forst könnte künftig angemessen geschützt und gepflegt werden.

Das zumindest erhoffen sich Naturschützer, die sich seit Jahren für das Gebiet stark machen. Naturschutzverbände und Behörden haben jetzt einen neuen Anlauf gestartet, das Pioniergelände in das Programm Bayern-Netz Natur (BNN) aufnehmen zu lassen.

Mit seinen wertvollen Heidebiotopen und seltenen Tier- und Pflanzenarten ist das Areal für Artenschützer von größter Bedeutung. Gelingt das Vorhaben, würden Fördergelder aus Landes-, Bundes-, und EU-Töpfen fließen. Mit denen könnten die notwendigen Maßnahmen koordiniert und durchgeführt werden. Doch vor allem die Gemeinde Krailling bleibt verhalten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kuchen gegen die Krise: Jungunternehmerin startet Bringdienst für Backwaren
Marie Bockstaller aus Stockdorf hat einen Bringdienst für Backwaren ins Leben gerufen. Sie will damit den traditionellen Bäckereien in Krisenzeiten helfen.
Kuchen gegen die Krise: Jungunternehmerin startet Bringdienst für Backwaren
Mental wachsen in der Krise
Dr. Robin Basu betreibt drei Taekwondo-Schulen. Während der Corona-Krise bietet der Gilchinger kostenloses Online-Training für jedermann an.
Mental wachsen in der Krise
Infiziertenzahl steigt weiter - Kliniken bieten Hilfe fürs Ausland an - Dießen sagt Großveranstaltung ab
Die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis ist dramatisch gestiegen - und die Situation ändert sich beinahe jede Minute. Das Neuste zur Lage lesen Sie in unserem Ticker.
Infiziertenzahl steigt weiter - Kliniken bieten Hilfe fürs Ausland an - Dießen sagt Großveranstaltung ab
Mit Kreativität nach vorne schauen
„Zuerst mussten wir den Shutdown verwalten, jetzt schauen wir mit Kreativität nach vorn“, erzählt Petra Hofstätter, Geschäftsführerin der Volkshochschule (VHS) …
Mit Kreativität nach vorne schauen

Kommentare