Einbrecher werfen Stein

Starnberg - Schnee und Eis lassen Einbrecher kalt: In Starnberg gab es am Wochenende einen weiteren Einbruch.

Mit den Türen hielten sich unbekannte Einbrecher am Wochenende nicht lange auf – sie warfen mit einem Stein ein Fenster an einem Einfamilienhaus am Georg-Queri-Weg unweit des Bahnhof Nord in Starnberg ein. Die Täter hatten eine dreitägige Abwesenheit der Bewohner genutzt und alle Räume durchwühlt. Die Polizei gibt die Beute mit rund 500 Euro Wert an – vor allem Bargeld – und den Sachschaden mit rund 1500 Euro. Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich unter z (0 81 51) 36 40 bei der Inspektion in Starnberg zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil im Honorarstreit: Starnberg soll Anwalt 188 000 Euro zahlen
Rechtsanwalt Dr. Walter Georg Leisner beriet die Stadt Starnberg 2017 in Sachen Seeanbindung. Das Ende dieser Zusammenarbeit: ein erbitterter Rechtsstreit.
Urteil im Honorarstreit: Starnberg soll Anwalt 188 000 Euro zahlen
Mietvertrag verlängert: Planungssicherheit für die DAV-Sektion Vierseenland
Die DAV-Sektion Vierseenland hatte sich vom Seefelder Gemeinderat einen langfristigen Mietvertrag für die Räumlichkeiten im örtlichen Alten Rathaus gewünscht - und …
Mietvertrag verlängert: Planungssicherheit für die DAV-Sektion Vierseenland
Tempo 30 und die Krux mit dem Gehweg
Für die Gautinger Ortsteile Ober- und Unterbrunn wurde ein neues Verkehrskonzept entwickelt. Einige Dinge sollen sich nun ändern. 
Tempo 30 und die Krux mit dem Gehweg
Rekordjahr für den See-Neptun
Gemeinsames Liedersingen am Lagerfeuer und eine maritim anmutende Version des Nikolauses - damit unterhielten die ehrenamtlichen Helfer der Wasserwacht Pilsensee am …
Rekordjahr für den See-Neptun

Kommentare