+
Ankommen ist alles: Starter beim Starnberger Papierbootrennen.

Papierbootrennen: Das Kentern macht's aus

Starnberg - Zwei Dutzend Teams, mehr als 1000 See-Schlachtenbummler: Das vierte Papierbootrennen in Starnberg war wieder einmal eine Riesengaudi. Vor allem, weil nicht alle ins Ziel kamen.

Starnbergs dritter Bürgermeister Winfried Wobbe brachte es auf den Punkt: "Wenn jedes Boot nur schnittig wäre und ohne zu kentern ins Ziel käme, hätten wir nur halb so viel Spaß.“ Einige Papierboote gingen unter, manche sofort beim Start, andere erst später. Retter und Taucher waren immer in der Nähe, um sofort zu helfen.

In drei Altersklassen waren 24 Teams an den Start gegangen. Zudem gab es eine Prämierung des tollsten Bootes, bevor es ins Wasser ging. Theresa Roth, Charlotte Beigel und Kimberley Werner  als „Die drei Perlen vom See“ räumten dabei den ersten Platz ab.

Riesengaudi beim Papierbootrennen

Riesengaudi beim Papierbootrennen

Das eigentliche Rennen begannt bei gerade noch gutem Wetter: „Die Gestrandeten“ gegen „Sardinenbüchse“ lautet die nautisch heikle Paarung, aber beide schaffen die knapp 200 Meter lange Strecke, die entlang der Kaimauer in Richtung Undosa bis zum Ponton der Wasserwacht führt.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs:

Kategorie I (Altersklasse unter 10 Jahre):
1. E.L.K.E. (Tutzinger Nachrichten)
2. Monte 1 (Montessori-Schul-Piraten)
3. Jet-Hai (Gruppe Jet-Hai)
4. Mädchenrolle (Mittagsbetreuung Stockdorf)
5. Catweazle (Jugendzentrum Gauting)
6. Pi-Pa-Po-Piratten
7. Helios (Würmlubis).
Kategorie II (Altersklasse 10 bis 12 Jahre):
1. Starli 100 (Karton-Kanuten) mit der Bestzeit von 1:14,72
2. MS Seeshaupt (Kreisjugendring Starnberg)
3. Montemaran (Monte-Schülerfirm“)
4. Die Perle vom See (Kolping)
5. Der Blitz (Mittelschule Starnberg)
6. König Ludwig (offenes Ganztagesschule Gymnasium Starnberg)
7. Star Island (Mittelschule Starnberg)
8. Titanic III (Mittelschule Starnberg).
Kategorie III (Altersklasse ab 13 Jahre):
1. Standard I (Die Karton-Kanuten)
2. Eierschachtel (Familie Förster)
3. Rocky the Raft (Naturfreunde-Jugend)
4. Lachen, nicht einkrachen (Die lebenslustigen Krokodile Montessori-Schule Gilching)
5. Die Gestrandeten (Erziehungsbeistandschaft des Landratsamtes Starnberg)
6. STA 99/5 (Wasserwacht Starnberg)
7. Woiperafffo (Eugen-Papst-Schule)
8. Sardinenbüchse (Büro-Team des Eltern-Kind-Programms Stockdorf)
9. Güle Güle (Heilpädagogische Wohngruppe Gilching).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gymnasium Herrsching: Nachbarn fragen, Experten antworten
Viele Fragen hatten die Herrschinger Bürger auch beim jüngsten Info-Abend zum geplanten Gymnasium. Laut Planer Dietmar Narr sind die Planungen noch ganz am Anfang.
Gymnasium Herrsching: Nachbarn fragen, Experten antworten
Tutzinger SPD mit Altersspanne zwischen 24 und 83
Der Tutzinger SPD-Ortsverband hat nun ebenfalls seine Liste für die Kommunalwahl 2020 aufgestellt. Renate Geiger tritt dieses Mal nicht mehr an.
Tutzinger SPD mit Altersspanne zwischen 24 und 83
Die Pöckinger Prominenz in der Nazi-Zeit: Autoren haben tief recherchiert und klären auf
Und wem gehörten die Villen? Und wie kamen Pöckinger Bauern in der NS-Zeit zurecht? Die beiden Autoren des Buchs „Ein Dorf im Nationalsozialismus“ klärten diese Fragen …
Die Pöckinger Prominenz in der Nazi-Zeit: Autoren haben tief recherchiert und klären auf
Freud und Leid eines beherzten Schülerlotsen
Schulweghelfer Michael Werner trägt Tag für Tag dazu bei, dass Gautinger Schüler wohlbehalten in den Unterricht kommen. Trotzdem wurde er kürzlich übel beschimpft.
Freud und Leid eines beherzten Schülerlotsen

Kommentare