+
Nicht nur die Tölzer Knöllchenjäger, auch die Starnberger Polizei schaut derzeit oft am Schmalzhof vorbei, um zu überprüfen, ob das Halteverbot, das seit gut einer Woche ausgeschildert ist, auch einge halten wird.

Schmalzhof

Ab sofort hagelt es Knöllchen

  • schließen

Die Schonfrist ist vorbei: Seit gut einer Woche stehen die Halteverbotsschilder am Schmalzhof. Noch scheinen das allerdings nicht alle Besitzer der zahlreichen Anhänger, die dort stehen, realisiert zu haben. Das könnte sich rächen.

Pöcking – „Wir haben mit dem Zweckverband Kommunale Dienstleistungen aus Bad Tölz, der sich in Pöcking auch um das Verteilen von Knöllchen kümmert, vereinbart, dass seit diesem Montag Strafzettel verteilt werden“, sagte der Geschäftsleiter der Gemeindeverwaltung, Sven Neumann, am Dienstagabend im Hauptausschuss. „Ab sofort gibt es kein Pardon. Wer dort sein Auto, seinen Lastwagen, Bus oder Anhänger abstellt, bekommt umgehend einen Liebesbrief aus Bad Tölz mit einem Überweisungsträger“, so Neumann weiter. Er kündigte eine harte Linie an: „Meinetwegen können die da jeden Tag vorbeilaufen und Strafzettel verteilen.“ 

Das würde sich dann summieren, bis der Besitzer des Wagens wegfährt. Mit einem Rabatt brauche aber keine zu rechnen. Ob das nicht ein bisschen arg kurzfristig ist, wurde im Ausschuss gefragt: „Der Gesetzgeber schreibt eine Frist von vier Tagen vor, die zwischen dem Aufstellen eines Halteverbotsschilds und dem ersten Knöllchen liegen muss. Diese Frist haben wir sogar auf eine Woche verlängert“, so Neumann weiter. Auch rechtlich gebe es keine Schlupflöcher: „Die Polizei hat uns geraten, unter den Halteverbotsschildern noch ein weiteres Zeichen anzubringen, das explizit auch das Halten und Parken auf dem Seitenstreifen verbietet. Das haben wir gemacht“, berichtete der Pöckinger Geschäftsleiter. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Motiviert im Jubiläumsjahr des Landschulheims
Die Weihnachtskonzerte des Landschulheims Kempfenhausen in der Starnberger Schlossberghalle boten heuer ein teils deutlich höheres Niveau, als es für Gymnasien üblich …
Motiviert im Jubiläumsjahr des Landschulheims
Vier preiswürdige Ideen für Europa
„Europa – wo bist du?“ Mit diesem Motto des Gautinger Literaturpreises 2017 erfassten die Juroren den Zeitgeist. Es gab 147 Einsendungen. Beim Literaturfest im Bosco …
Vier preiswürdige Ideen für Europa
49 Kinderwünsche hoffen auf Erfüllung
Ein Wunschbaum, der Kinderwünsche wahr werden lässt und so benachteiligten Kindern Freude spendet – diese Aktion hat der Starnberger Apotheker Raphael Stefan Felber …
49 Kinderwünsche hoffen auf Erfüllung
Alarmanlage vertreibt Einbrecher an der Seepromenade
Die Polizei sucht Einbrecher, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einen Kiosk in Starnberg eingedrungen sind. Weit kamen die Täter jedoch nicht.
Alarmanlage vertreibt Einbrecher an der Seepromenade

Kommentare