+
Symbolbild

Polizeibericht

Betrunkener Einbrecher wartet vor der Haustür

  • schließen

Pöcking – Eine solche Überraschung erlebt wohl niemand gern.

Am Mittwochabend gegen 21.15 Uhr kehrte ein Ehepaar nach kurzer Abwesenheit zu seinem Anwesen in einem Pöckinger Ortsteil zurück, berichtete die Polizeiinspektion aus Starnberg. Kaum angekommen, bemerkten die Eheleute, dass in ihre Wohnung eingebrochen worden war.

Danach wurde es ganz seltsam: Direkt vor dem geparkten Auto der Familie ließ sich ein fremder, sichtlich angetrunkener Mann nieder. Er redete wirr darüber, warum er sich ausgerechnet dort aufhalten würde. Die Geschädigten vermuteten, dass es sich hierbei um den Einbrecher handeln würde. Deswegen zögerten sie auch nicht lange, als der Betrunkene sich vom Acker machte, fuhren ihm hinterher und brachten ihn zurück zum Tatort.

Dort wartete bereits die zwischenzeitlich alarmierte Polizei auf ihn. Der Verdächtige, ein 33-jähriger Obdachloser, stritt bei seiner ersten Vernehmung eine Tatbeteiligung energisch ab. Erst als die aus dem Anwesen entwendeten Uhren in eben jenem Auto der Geschädigten gefunden wurden, vor dem er kurz vorher noch gesessen hatte, gab er den Diebstahl zu.

Vermutlich war der Verdächtige über ein nicht verschlossenes Fenster in das Anwesen gelangt, schreibt die Polizei weiter. Ein am Tatabend durchgeführter Alkotest ergab bei dem Mann einen Wert von über 1,7 Promille. Später wurden bei ihm auch noch 50 Schachteln Zigaretten gefunden, die ebenfalls aus einem Diebstahl stammen dürften. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und sitzt jetzt in Haft.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die miese Masche der fiesen Lena
Ein ganz besonders mieser Trick kostete einen 23-jährigen Münchner jetzt sein neues iPhone 8.
Die miese Masche der fiesen Lena
Mit Gesicht gegen Pkw-Heck geknallt
Schmerzhafte Verletzungen im Gesicht erlitt ein Rennradfahrer bei einem Auffahrunfall auf der Bahnhofstraße in Gauting.
Mit Gesicht gegen Pkw-Heck geknallt
Der letzte Hüter der Fahrkarten
Bahnkunden fahren extra nach Herrsching, um sich von Hansgeorg Vetter beraten zu lassen. Sie nennen ihn den Engel der Deutschen Bahn. Wir haben mit dem Schalterbeamten …
Der letzte Hüter der Fahrkarten
Handgreiflichkeiten mit Messerattacke
Ein verbaler Streit unter mehreren Jugendlichen eskalierte am Donnerstag. Auf dem Bahnhofsvorplatz in Gauting kam es zu Handgreiflichkeiten.
Handgreiflichkeiten mit Messerattacke

Kommentare