+
Symbolbild

Riesenärger für Burschen

15-Jähriger „borgt“ Auto der Eltern - und das war nicht die einzige schlechte Idee

  • schließen

Betrunken mit dem Auto der Eltern einen Unfall bauen und dann wegfahren - da hängt der Haussegen schief.

Pöcking – Ein Anwohner aus Pöcking rief am Freitag gegen 22.15 Uhr bei der Polizei in Starnberg an und teilte mit, dass er einen Unfall am Hochfeld beobachtet habe. Ein Autofahrer sei rückwärts gegen eine Baumaschine gefahren. Gegenüber dem Zeugen entgegnete der Fahrer, dass er nicht im Besitz eines Führerscheins sei und haute anschließend ab. 

Durch Beamte der Polizeiinspektion Starnberg konnte schließlich ein 15-jähriger Pöckinger als Unfallverursacher ausfindig gemacht werden. Während der Abwesenheit seiner Eltern hatte er sich deren Auto für eine Spritztour ausgeliehen. Er war zu allem Überfluss auch noch betrunken. Das gibt jetzt jede Menge Ärger, auch wenn die Baumaschine laut Polizei nicht beschädigt wurde.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinde kümmert sich um Brandopfer
Sechs Menschen sind nach dem verheerenden Großbrand in der Nacht auf Pfingstsonntag im Berger Ortsteil Manthal obdachlos. Bürgermeister Rupert Monn handelte sofort.
Gemeinde kümmert sich um Brandopfer
Flammen-Inferno: Rauchmelder retten Leben
Großbrand im Berger Ortsteil Manthal: Ein Handwerkerhof aus mehreren Gebäuden ist in der Nacht auf Pfingstsonntag ein Raub der Flammen geworfen. Die Brandursache ist …
Flammen-Inferno: Rauchmelder retten Leben
Aufgehoben und besonders gefördert
Der Heilpädagogische Hort der Lebenshilfe Starnberg feiert 25.Jubiläum. Seit 2001 befindet sich die Einrichtung in Breitbrunn.
Aufgehoben und besonders gefördert
Gutes Näschen: Spürhund rettet vermisster Seniorin das Leben
Die DLRG-Rettunhshundestaffel Starnberg hat wieder geholfen: Mantrailer Benni Bones fand eine vermisste Seniorin. 
Gutes Näschen: Spürhund rettet vermisster Seniorin das Leben

Kommentare