+
Proben für das große Ereignis: Dirigent Markus Maier setzt seine Idee mit den Blasmusikern um. Zum Frühjahrskonzert spielen die Pöckinger erstmals Melodien aus Filmen und Musicals.

Blaskapelle

Vorfreude auf ein etwas anderes Konzert

  • schließen

Die Blaskapelle Pöcking stellt sich neu auf – mit einem verjüngten Vorstandsteam. Das hat gleich ein großes Projekt vor der Brust: Das traditionelle Frühjahrskonzert, das ganz anders werden soll als sonst.

Pöcking – Gerade hat Sebastian Scheck mit der Blaskapelle noch ein Gstanzl zu einem 50. Hochzeitstag in Pöcking gespielt, auf dem Heimweg nach München steckt er sich gleich die Kopfhörer in die Ohren. Der Trompetenspieler hört sich verschiedene Fassungen der Stücke an, die die Pöckinger beim Frühjahrskonzert am nächsten Wochenende spielen wollen. „Es gibt schwierige Stellen“, sagt Scheck. Auch die anderen Musiker hören sich in ihrer Freizeit die Stücke an – schließlich stellen sie beim traditionellen Frühjahrskonzert etwas ganz Neues auf die Beine. Erstmals spielen sie nicht Melodien aus Filmen und Musicals, eine Idee von Dirigent Markus Maier.

Er hatte sie im vergangenen Sommer Vorstand Martin Engesser, aber auch Sebastian Scheck erzählt. Hintergrund: Engesser hatte da bereits angekündigt, dass sich das bisherige Vorstandsteam zurückziehen und Platz für neue Kräfte machen möchte. Während sich also die Idee für ein Frühjahrskonzert der anderen Art konkretisierte, zeichnete sich auch eine neue Führungsspitze ab. Anfang Februar wurde Scheck zum Ersten Vorstand gewählt, dazu Anna Engesser (Zweiter Vorstand), Christine Pöschl (Kassier) und Eva-Maria Grabow (Schriftführerin). Das Durchschnittsalter des Vorstands sank von 48 Jahren auf 26. „Das ist ein großer Sprung“, sagt Scheck. „Aber alle im Vorstand sind seit mindestens neun Jahren dabei und in Pöcking verwurzelt.“

„Den Innenausbau müssen wir selbst stemmen“

Außerdem stehe der ehemalige Vorstand weiter für Fragen zur Verfügung. Ebenso wie die Vorgänger wolle auch das neue Team auf Zusammenhalt setzen – und damit neue Musiker anwerben. „Wir konnten jedes Jahr zum Frühjahrskonzert neue Musiker vorstellen. Das ist ein großer Verdienst unseres ehemaligen Vorstands.“

Neues Vorstandsteam: Markus Maier (v.l.), Christine Pöschl, Sebastian Scheck, Mathias Eggenhofer, Anna Engesser, Stephan Salvermoser und Eva-Maria Grabow

Das neue Team wolle sich besonders für die Jugendarbeit einsetzen, sagt Scheck. Erste Gespräche für eine Kooperation mit Schulen habe es gegeben. Eigene Akzente kann das Team auch im Jubiläumsjahr 2019 setzen. Dann besteht die Blaskapelle 60 Jahre. Scheck kündigt ein Festjahr an: „Wir werden verschiedene Veranstaltungen in Pöcking ausrichten.“ So soll es ein Jubiläumskonzert und ein Festwochenende geben, an dem auch andere Blaskapellen spielen. Auch das Straßenfest heuer am 9. Juni sei ein großes Projekt, sagt Scheck. Beim neuen Haus der Bürger und Vereine wartet Arbeit. „Den Innenausbau müssen wir selbst stemmen.“ Scheck rechnet mit einem niedrigen fünfstelligen Betrag – und viel Eigenleistung.

Gemeinde gibt 3520 Euro Zuschuss

Die ist auch beim Frühjahrskonzert nötig. Innerhalb von vier Tagen warten der dreistündige Aufbau, die Probe, zwei Konzerte sowie der dreistündiger Abbau. „Das ist nur möglich, weil die ganze Kapelle zusammen hilft.“ Mit jedem Tag steigt die Vorfreude bei den Musikern. „Aufregung ist da, aber im positiven Sinn“, sagt Scheck. „Ich freue mich richtig und habe Bock.“ Auch erfahrene Musiker, die seit Jahrzehnten dabei sind, seien begeistert von der etwas anderen Art des Frühjahrkonzerts. „Die meisten haben noch nicht mit Sängern zusammengearbeitet.“ Für das Konzert bindet die Blaskapelle zwei professionelle Musicaldarsteller ein. „Ich hoffe, dass die Halle zweimal gerammelt voll wird“, sagt Scheck. 400 Besucher finden in der Turnhalle Platz.

Als es zuletzt im Finanzausschuss um einen Zuschuss für das Frühjahrskonzert ging, sagte Bürgermeister Rainer Schnitzler: „Das wird eine hochwertige Veranstaltung.“ Die Gemeinde gibt 3520 Euro Zuschuss. „Mutig, dass sie ein ganz anderes Genre bieten“, sagte Kulturreferent Albert Luppart.

Das Frühjahrskonzert

Der Eintritt zu den Konzerten am Samstag, 24. März, 20 Uhr, und Sonntag, 25. März, 16 Uhr, ist frei. In der Pöckinger Turnhalle gibt es freie Platzwahl.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„ ... vertritt begründet ihre Meinung“
Wie Grünen-Spitzenkandidatin Katharina Schulze aus Herrsching in ihrer Schulzeit war, verrät Peter Meyer, Schulleiter des Gilchinger CPG.
„ ... vertritt begründet ihre Meinung“
Langlebig und besonders hygienisch
Ein neuer Hochbehälter soll die Gemeinden Feldafing und Pöcking ab 2019 mit Trinkwasser versorgen. Für den alten Hochbehälter hat Ingenieur Ingmar Plettenberg tierische …
Langlebig und besonders hygienisch
Mit einer neuen Straße soll es klappen
Die Planer präsentieren eine Lösung - demnach soll die Lärmbelästigung am geplanten Feuerwehrhaus in Gilching gemindert werden. 
Mit einer neuen Straße soll es klappen
Wieder bereit für mehr Leben am Bach
Der Platz an der Mühlstraße in Inning wurde umgestaltet und lädt nun zum Verweilen ein. Wenn doch nur auch die Läden alle blieben.
Wieder bereit für mehr Leben am Bach

Kommentare