+
Die DLRG-Rettungsstation im Paradies in Possenhofen: Das ist aktuell die Zentrale der Helfer. Die rund 300 Mitglieder leisten mehr als 6000 Einsatzstunden im Jahr. Vor 100 Jahren wurde die DLRG am Starnberger See gegründet. 

100 Jahre am Starnberger See

DLRG feiert Jubiläum - aber die Quellenlage ist dünn

  • schließen

Die DLRG will heuer zwei Jubiläen feiern, doch fehlt es beim Gründungsdatum im Landkreis an Quellen. 

Pöcking/Starnberg – Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft Pöcking-Starnberg (DLRG) feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen im Landkreis und ihre 60-jährige Wiedergründung in Pöcking. Verbürgt ist nur das 60-Jährige – wie Vorsitzender Walter Kohlenz sagt, ist die Quellenlage sehr dürftig. „Bisher haben wir nur die Wiedergründungsurkunde von 1959 gefunden“, berichtet er. Für die Feier des 100. Geburtstags beruft sich die DLRG auf einen Beitrag im Heimatbuch der Stadt Starnberg von 1972. Darin heißt es: „Im Jahre 1919 wurde erstmals in Starnberg eine ,Deutsche Lebensrettungsgesellschaft – Seewacht Starnberg‘ gegründet. Im Lauf der Jahre wieder eingeschlafen, erfolgte am 20. 8. 1933 eine erneute Gründung der DLRG Ortsgruppe Starnberg. Ihr war die Aufgabe gestellt, allen Menschen, die sich zu Wasser oder auf dem Lande in lebensbedrohter Lage befinden, zu helfen und sie vor dem Tode zu retten.“

Den Auftrag erfüllt die DLRG mit knapp 300 Mitgliedern von der Rettungsstation in Possenhofen aus mit Rettungsschwimmern, Tauchern, Ersthelfern und einer Suchhunde-Mannschaft. Vorsitzender Kohlenz ist stolz auf seine Truppe und will das Jubiläum gebührend feiern. Ein Termin für Mitglieder, Freunde und Gönner steht bereits fest – Freitag, 20. September; am Programm wird noch gefeilt.

Kohlenz hofft, dass sein Herzensprojekt im Jubiläumsjahr weiter voranschreitet: die Planung eines Rettungszentrums zusammen mit der Feuerwehr mitten in Pöcking. „Die Signale sind sehr positiv“, freut er sich.

Lesen Sie auch: 

Rekordjahr und gute Nachrichten für Feuerwehr Maising: Doch auch sie hat Probleme

Darum wird das Haus der Bürger und Vereine in Pöcking 800 000 Euro teurer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landkreis-Banken vergeben Strafzinsen nur dosiert - vorerst
Die VR-Bank Fürstenfeldbruck verlangt von Neukunden auf Tages- und Festgeldkonten 0,5 Prozent Verwahrentgelt. Die Negativzinsen gelten ab dem ersten Euro. Eine …
Landkreis-Banken vergeben Strafzinsen nur dosiert - vorerst
Bürgermeisterwahl 2020 im Landkreis Starnberg: Wahlen und Kandidaten
Die Bürgermeisterwahl 2020 im Landkreis Starnberg verspricht, spannend zu werden. Hier finden Sie einen Überblick über Gemeinden und Kandidaten.
Bürgermeisterwahl 2020 im Landkreis Starnberg: Wahlen und Kandidaten
Mit vielseitiger Besetzung in den Wahlkampf
Die CSU Wörthsee ist sich einig. Am Dienstag lag die Kandidatenliste bereits auf dem Tisch, als die Fraktionsfreunde sich zahlreich im Gasthof Dietrich zur …
Mit vielseitiger Besetzung in den Wahlkampf
Rolex-Diebe rückten mit Kettensäge an: Einbrecher erbeuten Uhren für knapp 100.000 Euro
Bei einem Starnberger Juwelier haben Einbrecher teure Armbanduhren erbeutet. Sie hatten mit einer Kettensäge ein Dreieck in die Panzerglasscheibe des Schaufensters …
Rolex-Diebe rückten mit Kettensäge an: Einbrecher erbeuten Uhren für knapp 100.000 Euro

Kommentare