Messer-Mann ersticht Frau mitten auf der Straße - Täter auf der Flucht

Messer-Mann ersticht Frau mitten auf der Straße - Täter auf der Flucht
+
Eistaucher schützen sich beim Einsatz und im Training mit Trockenanzügen gegen Nässe und Kälte (Foto r.). Anschließend springen sie nochmal ohne Anzug ins eiskalte Wasser, da sind sie relativ schmerzfrei, wenn man das Lächeln im Gesicht der beiden Starnberger Taucher so deuten darf. 

DLRG

Lebensretter unter dem Eis

Taucher der DLRG trainieren ihre Einsätze unter erschwerten Bedingungen - wenn es sein muss, auch unter dem Eis. 

PöckingNicht nur wenn es draußen mollig warm ist, steigen die Lebensretter der DLRG ins Wasser. Denn wenn jemand in einen zugefrorenen See eingebrochen ist und zu ertrinken droht, rücken die Taucher an. Um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein, werden beim Training Tauchgänge unter verschiedenen Bedingungen geübt. Wie zum Beispiel am vergangenen Wochenende im Freibad in Siegsdorf. Im eiskalten Wasser und unter einer Eisschicht trainierten die ehrenamtlichen Taucher der Ortsverbände Pöcking-Starnberg, Traunstein-Siegsdorf und Bad Aibling das richtige Verhalten und Rettungstechniken unter einer Eisfläche. „Im Einsatz herrscht meist Hektik, da müssen die Standardabläufe klar sein“, sagt der Vorsitzende des Ortsverbands Starnberg-Pöcking, Walter Kohlenz. Besonders bei Einsätzen unter einer Eisdecke sei es wichtig, Ruhe zu bewahren. Im Gegensatz zu eisfreien Gewässern können die Taucher bei einer geschlossenen Eisschicht nicht einfach wieder auftauchen. Ist eine gesuchte Person gefunden, müssen die Taucher erst die offene Einstiegsstelle findene. Orientieren können sich die Retter mit einem Kompass oder einer Führungsleine, über die sie mit einem Kollegen über Wasser verbunden sind. „Zusätzlich gibt es eine Art Tauchersprechanlage“, erklärt Kohlenz. Über die können sich die Taucher von Kameraden navigieren lassen.

Das Eistauchtraining ist eine von vielen Etappen in der Ausbildung zum Einsatztaucher. Daneben müssen die Retter unter anderem das Tauchen bei Nacht üben, Orientierungstauchgänge absolvieren und den Umgang mit Werkzeugen unter Wasser trainieren.

mak

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

BR-Fernsehen sucht „das perfekte Herrchen“ - Gautinger Hundecoach im Mittelpunkt
„Oft ist die Beziehung zwischen Mensch und Hund ein riesiges Missverständnis“, sagt Markus Richter – und er sollte es wissen.
BR-Fernsehen sucht „das perfekte Herrchen“ - Gautinger Hundecoach im Mittelpunkt
B2-Tunnel: Platzsuche für die Retter
An Portalen und Notausstiegen des B 2-Tunnels muss genug Platz für Feuerwehr und Rettungsdienst sein. Um den genauen Bedarf zu ermitteln, prüften Staatliches Bauamt, …
B2-Tunnel: Platzsuche für die Retter
Spielgruppen im Wald
Das Eltern-Kind-Programm (EKP) Stockdorf bietet ab Oktober wieder Waldgruppen in Gauting an. In den Waldgruppen erleben Eltern und Kinder den Jahresrhythmus der Natur, …
Spielgruppen im Wald
„Gemeinsam sind wir stärker als alleine“
Wie sehen die Starnberger Europa? Das will Bundeswirtschaftsminister Altmaier am Montag bei einem Bürgerdialog erfahren. Wie er Europa sieht, sagt er im Interview.
„Gemeinsam sind wir stärker als alleine“

Kommentare