+
Drei vermisste Menschen, fünf auf einem Balkon eingeschlossene Jugendliche, eine brennende Scheune und jede Menge Rauch im Wohnhaus: Dieses Szenario erwartete die Teilnehmer der großen Feuerwehrübung am Montagabend in Pöcking.

Übung

Feuerwehr probt Ernstfall mitten in Pöcking

  • schließen

Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen mitten in Pöcking: Diesen Ernstfall probte die Pöckinger Feuerwehr am Montagabend. Es war eine Riesenübung – rund 80 Mann waren im Einsatz.

Pöcking – Das lief wirklich gut. Pöckings Kommandant Georg Kammerlocher ist zufrieden. „Wir haben das Übungsziel absolut erreicht“, sagt er über die Übung vom Montagabend mitten in Pöcking. „Wir hatten etwa eine Stunde angesetzt, und um viertel nach acht war alles abgebaut.“ In der einen Stunde und 15 Minuten schafften die Einsatzkräfte während der Übung, was sie im Landkreis in diesem Ausmaß glücklicherweise im Ernstfall schon lange nicht mehr leisten mussten: einen Großbrand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen löschen, zwei vermisste Erwachsene und ein Kleinkind finden sowie fünf Jugendliche von einem Balkon retten. Schauplatz war ein Bauernhof in der Ortsmitte, der gerade leersteht und demnächst saniert wird.

„Die Feuerwehr Pöcking wurde mit dem Stichwort ,Rauchentwicklung in einem Gebäude, Personen vermisst‘ alarmiert“, berichtet der Kommandant. „Bei diesem Stichwort wird die Löschgruppe Aschering sowie die Drehleiter aus Starnberg hinzualarmiert.“ Da es sich aber um einen Vollbrand der Scheune mit Rauchentwicklung im Wohnhaus handelte, wurden Maising und Feldafing nachalarmiert. Gleichzeitig kam der First Responder der DLRG und das BRK aus Starnberg mit zwei Rettungswagen, um die medizinische Erstversorgung und den Eigenschutz der Einsatzkräfte zu sichern.

Gerade die Suche nach dem Vermissten war nicht einfach. Die Atemschutzträger mussten nach zwei Erwachsenen und einem Kleinkind suchen. „Wir haben eine Nebelmaschine, die für den Rauch gesorgt hat“, sagt Kammerlocher. Dieser Nebel sei durchaus nicht unproblematisch, deshalb nutze die Pöckinger Wehr lieber ihre beiden 75 Kilogramm schweren Puppen und eine Babypuppe, als die Vermissten von Freiwilligen spielen zu lassen. Die Feuerwehrleute fanden alle Vermissten, und auch die Jugendlichen wurden per Drehleiter vom Balkon geholt.

Der neue Schlauchwagen der Pöckinger Wehr, der SW 2000 Kats, kam erstmals bei einer größeren Übung zum Einsatz. „Er kann 2000 Meter B-Schlauchlänge fahrbar verlegen“, erklärt Kammerlocher. Für die Übung war eine 300 Meter lange Schlauchleitung im Einsatz. Seit Herbst vergangenen Jahres haben die Pöckinger den neuen Schlauchwagen.

Die DLRG ist ebenfalls mit der Übung zufrieden, wie deren Sprecher Walter Kohlenz mitteilt. „Aufgabe war es, einen ersten Überblick aus medizinisch-taktischer Sicht zu bekommen, die von der Feuerwehr aus dem Gefahrenbereich geretteten Personen zu übernehmen, medzinisch erstzuversorgen und schließlich an die Besatzungen der Rettungswagen und den Notarzt zu übergeben.“

Nach der Übung gab es eine Nachbesprechung mit einer kleinen Brotzeit im Feuerwehrhaus. Und einen etwas faden Nachgeschmack: Laut Kammerlocher ist ein Autofahrer trotz Sperrung an der Einsatzstelle vorbei- und über die Wasserschläuche drübergefahren. „Uneinsichtige Autofahrer, die die Arbeit der Feuerwehr behindern – das erleben wir leider immer wieder.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Dame hat das letzte Wort
„Katharina“ und „Martin“ heißen die beiden neuen Glocken der evangelischen Kirchengemeinde in Berg, die am Sonntag geweiht wurden.
Die Dame hat das letzte Wort
Großeinsatz der Rettungskräfte
Zu einem Großeinsatz rückten Feuerwehr und Rettungsdienst am Sonntagmittag aus - zum Glück war alles nicht so schlimm.
Großeinsatz der Rettungskräfte
Unbekannter rutscht über Motorhaube
Wer macht denn sowas? Ein Unbekannter hat einem Audi in Gauting eine kräftige Delle verpasst.
Unbekannter rutscht über Motorhaube
Er hatte nur Turnschuhe an: Polizei schnappt Jogger
Zwei Frauen meldeten der Polizei einen Mann, der nur mit Turnschuhen bekleidet im Wald unterwegs war. Die Beamten wurden schnell fündig.
Er hatte nur Turnschuhe an: Polizei schnappt Jogger

Kommentare