+
Nur ein Poller steht zurzeit noch. Er lässt sich nicht abmontieren - das Gewinde ist kaputt.

Winterdienst und Fußgängerschutz

Poller rein, Poller raus

  • schließen

Pöcking – Die Poller in der Pöckinger Hauptstraße sollen in Zukunft „abhängig von der Großwetterlage“ aufgestellt werden.

Das forderte Simone Greve (Grüne) am Mittwochabend im Gemeinderat. Sie sieht den Fußgängerschutz nicht ausreichend gewährleistet. Zum Hintergrund: In der Hauptstraße befinden sich verschiedene Geschäfte, unter anderem ein sehr populärer Metzger. Zu dessen Kunden würden gerade zur Mittagszeit viele Handwerker gehören, hieß es im Gemeinderat. Und die müssen natürlich irgendwo ihre Autos abstellen – gern auch auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Dann bleibt aber kaum noch Platz für die Fußgänger. Deswegen wurden vor einiger Zeit dort Poller aufgestellt, die das Parken unterbinden sollen. Eben diese Poller seien aber seit Wochen verschwunden, es werde wieder munter geparkt, so Greve. Doch warum sind die Poller weg? „Zu Beginn des Winters wurden sie entfernt, da sie ansonsten Schaden beim Schneeräumen nehmen könnten“, so die Antwort der Verwaltung. „Aber es hat bis jetzt noch nicht geschneit – und in nächster Zeit ist auch nichts angesagt“, so die Grüne Greve weiter. Der Bauhof sei informiert und werde die Poller wieder aufstellen. Und anschließend wieder abmontieren, wenn stärkere Schneefälle angekündigt seien, meinten die Vertreter der Verwaltung. Das ging einigen Gemeinderäten dann doch zu weit: „Heben wir jetzt auch die saisonalen Parkverbote auf“, fragte der zweite Bürgermeister Albert Luppart (PWG). Simone Greve indes ließ nicht locker: „Die Poller haben wir nicht aus dekorativen Grünen aufgestellt. Fußgängerschutz ist keine Angelegenheit, die nur ein halbes Jahr gibt“, legte sie noch einmal nach.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bürger sollen ins Stromnetz investieren
Eine sichere Geldanlage mit bis zu dreieinhalb Prozent Zinsen verspricht die Energiegenossenschaft Fünf-Seen-Land den Bewohnern des Würmtals.
Bürger sollen ins Stromnetz investieren
Vereinschef will nach 30 Jahren abdanken
Bei der Feldafinger Feuerwehr endet eine Ära. Nach mehr als drei Jahrzehnten als Vorsitzender will Wolfgang Freund sein Amt in jüngere Hände legen. Den Neubau eines …
Vereinschef will nach 30 Jahren abdanken
Mit Staubsauger auf Insektenjagd
Welche Mücken in der Gemeinde Inning leben und stechen, erforscht Felix Sauer von der Carl-von-Ossietzky-Universität in Oldenburg für seine Doktorarbeit. Inning ist …
Mit Staubsauger auf Insektenjagd
Zweifel trotz sensibler Planung
Den Uttingern wird erstmals eine Planung für das neue Polizeibootshaus präsentiert, das gegen ihren Willen in Holzhausen entstehen soll. Es ist ein sensible Planung, …
Zweifel trotz sensibler Planung

Kommentare