+
Michael Stein, Pfarrer in Pöcking und Feldafing

Gläubige haben die Wahl

Kirchenbesuch als Überraschungspaket: So funktioniert der „Gottesdienst à la carte“

  • schließen

Ein „Gottesdienst à la carte“: Diese Idee setzt der evangelische Pfarrer Michael Stein am Sonntag, 29. Dezember, ab 10.15 Uhr in der Pöckinger Heilig-Geist-Kirche um. Besucher können vorab über das „Menü“ abstimmen, nachdem der Gottesdienst gekocht wird.

Pöcking – Welche Lieder werden gesungen? Aus welcher Bibel wird aus dem Evangelium gelesen? Soll es eine klassische Predigt, eine erzählte oder gar ein Predigt-Slam nach Vorbild eines Poetry Slams sein? Gibt es zum Abschluss einen aaronitischen Segen oder einen irischen Segenswunsch? Stein erklärte dem Starnberger Merkur, was er sich bei seiner Speisekarte gedacht hat.

Herr Stein, wie sind Sie denn auf diese Idee gekommen?

Das war im Sommer bei einer bayernweiten Konferenz zur Konfirmandenarbeit im Altmühltal. Ich hatte mich am Rande mit Kollegen und Religionspädagogen über Mitspracherecht der Kirchenbesucher unterhalten.

Welche Gedanken stecken dahinter?

Gerade um Weihnachten läuft alles recht normal ab, und es gibt ein Riesenangebot an Gottesdiensten. Wir machen jetzt mal etwas anderes. Die Neugier darauf, was letztlich rauskommt, wird groß sein. Das ist das Überraschungspaket.

Wie viel Mitspracherecht haben die Besucher?

Sie können sich eigentlich alles aussuchen, haben an jeder Stelle im Programm zwei oder drei Wahlmöglichkeiten. Aber natürlich habe ich eine Vorauswahl getroffen. Der Spannungsbogen muss passen, ein roter Faden ist wichtig. Deshalb bleibt der Grundablauf wie üblich.

Ein „Slam“ würde bedeuten, dass Sie die Predigt reimen, oder?

Es ist die große Frage, ob die Gemeinde Lust darauf hat. Bis jetzt liegt die Predigt-Erzählung vorne.

Welche alternativen Ideen haben Sie noch?

Einen interaktiven Gottesdienst zum Beispiel. Das haben wir aber schon mal gemacht. Am 12. Januar treffen sich Interessierte um acht Uhr im Pöckinger Gemeindehaus, um den anschließenden Gottesdienst vorzubereiten. Es ist wunderbar spannend, was da rausgesucht wird.

Abstimmen

kann man bis 26. Dezember. Die ausgefüllten Speisekarten (online unter www.poecking-evangelisch.de) kann man im evangelischen Pfarramt Pöcking abgeben oder per Mail an michael.stein@elkb.de schicken.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weil er Ärger mit der Versicherung hatte: Tutzinger Feuerwehrmann konfrontiert Innenminister Herrmann
Wenn ehrenamtlichen Feuerwehrlern etwas passiert, müssen sie sich selbst mit der Versicherung rumschlagen: Diese Erfahrung hat Volker Knoch aus Tutzing gemacht. Am …
Weil er Ärger mit der Versicherung hatte: Tutzinger Feuerwehrmann konfrontiert Innenminister Herrmann
15 000 Stunden für die Allgemeinheit
Zwei Einsätze pro Tag, neue Gesichter im Vorstand, Personalmangel, ein Jubiläum und viel Lob von, aber auch für Bürgermeister Christian Schiller: Am Freitag verfolgten …
15 000 Stunden für die Allgemeinheit
Neue Produkte und eine Erkenntnis
Es läuft gut bei der Molkerei Scheitz in Andechs. Bei der Messe Biofach in Nürnberg informierte die Molkerei über aktuelle Themen, neue Produkte und Erkenntnisse aus …
Neue Produkte und eine Erkenntnis
15-Jährige stürzt mit 2,06 Promille intus in Bahngleis
Ein 15 Jahre altes Mädchen ist am späten Freitagabend am S-Bahn-Halt Neugilching ins Gleis gestützt. Sie war nach Angaben der Polizei sturzbetrunken. 
15-Jährige stürzt mit 2,06 Promille intus in Bahngleis

Kommentare