+

Haus für Tagungen und Hochzeiten

Neue Chefin: Stabwechsel im Hotel La Villa

  • schließen

Das Hotel La Villa hat ein ereignisreiches Jahr vor sich. Es feiert sein 30-jähriges Bestehen – und das unter neuer Leitung: Katja Lindo übernimmt das Haus von ihrer Stiefmutter Andrea Roever, die es 28 Jahre lang geführt hat.

Niederpöcking – Das Tagungs- und Hochzeitshotel La Villa in Niederpöcking ist eine der bekanntesten und schönsten Adressen am Starnberger See. Jetzt hat die langjährige Geschäftsführerin Andrea Roever den Stab weitergegeben. Er bleibt in der Familie: Ihre Stieftochter Katja Lindo ist ab sofort die Geschäftsführerin des „La Villa“.

Andrea Roever hat das Haus 28 Jahre lang geführt. Ihr verstorbener Mann Michael Roever hat das Hotel in der denkmalgeschützten Villa Knorr gegründet. Das Areal direkt am See gehört der Familie Roever und der Michael Roever Stiftung.

Andrea Roever gibt zwar den Geschäftsführerposten auf, bleibt aber weiterhin Hausherrin und Eigentümerin der GmbH, die das Hotel betreibt. Sie freue sich auf ihren nächsten Lebensabschnitt, teilt sie mit. „Nach 28 Jahren als Geschäftsführerin ist es Zeit für mich, andere Aspekte meines Lebens zu genießen. Ich freue mich darauf, mehr Zeit für neue Lebensthemen zu haben, die meinem Mann und mir wichtig sind und die wir gemeinsam verwirklichen wollen.“ Sie sei sehr glücklich, dass die Führung des Hauses weiterhin in der Familie bleibe. „Ich vertraue darauf, dass Katja ,La Villa‘ verantwortungsbewusst, nachhaltig und zukunftsorientiert leiten wird.“ Ihre Stieftochter ergänzt: „Das wird ein fließender Übergang. Wir haben eng zusammengearbeitet und vieles zusammen entwickelt.“ Die Lösung gefalle auch ihren Geschwistern, sagt Katja Lindo. Andrea Roever hat vier eigene Kinder. „Meine Geschwister freuen sich, dass es in der Familie bleibt.“

Die neue Chefin lebte 20 Jahre in den USA

Die neue Chefin, Michael Roevers Tochter aus erster Ehe, hat eine intensive Verbindung zum „La Villa“. Seit mehr als zwei Jahren arbeitet sie dort und war bisher für den Bereich Marketing und Sales zuständig. Sie ist in München aufgewachsen und lebte 20 Jahre in den USA, wo sie Betriebswirtschaft studierte. 2017 kehrte sie mit ihrer Familie nach Deutschland zurück.

Als Geschäftsführerin möchte sie das Hotel noch nachhaltiger und ressourcenschonender führen. „Wir machen schon sehr viel in dieser Richtung“, sagt die 44-Jährige. Ein Unternehmen wie „La Villa“ habe auch eine gewisse Vorbildfunktion. „Wir haben unseren CO2-Abdruck machen lassen und sind klimaneutral.“ Doch das reiche nicht. „Peu à peu wollen wir weitere Veränderungen durchsetzen.“ Es sei für sie eine große Ehre, die Geschäftsführung zu übernehmen. Das Haus verdanke Andrea Roever sehr viel: „Zusammen mit dem Team hat sie es zu dem gemacht, was es heute ist. Sie legte stets den größten Wert auf das Wohl der Gäste und der Mitarbeiter, sie initiierte notwendige Veränderungen, bewahrte dabei aber immer die Seele von ,La Villa‘. Ich bin mir meiner Verantwortung bewusst.“ Dabei zähle sie auch auf die Unterstützung der langjährigen Hoteldirektorin Margarete Schultes.

Fällt Andrea Roever der Abschied nach 28 Jahren schwer? „Während ihrer ersten drei freien Tage haben wir sie nur einmal gesehen“, sagt die Stieftochter mit einem Lachen. Andrea Roever will dem 45-köpfigen La-Villa-Team künftig als Beraterin zur Seite stehen. Etwa wenn es um größere, strategische Entscheidungen gehe, sagt Katja Lindo. Im Moment genießt Roever erst einmal ihre freie Zeit im Ausland.

Lesen Sie auch: 

Komplikationen bei Sanierung des Gasthaus Schauer in Possenhofen: Dach muss komplett erneuert werden

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landkreis betont: Jeder wird behandelt - letzte Chance auf Briefwahl
Die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis ist dramatisch gestiegen - und die Situation ändert sich beinahe jede Minute. Das Neuste zur Lage lesen Sie in unserem Ticker.
Landkreis betont: Jeder wird behandelt - letzte Chance auf Briefwahl
Anja Janotta schreibt Liebesromane - und führt einen dort hin, wo der Pfeffer wächst
Anja Janottas „Meine Checkliste zum Verlieben“ wurde mit dem Delia-Jugendliteraturpreis für den besten Liebesroman ausgezeichnet. Und in ihrem jüngsten Werk „Gewürzreise …
Anja Janotta schreibt Liebesromane - und führt einen dort hin, wo der Pfeffer wächst
Unfassbar: Die Geschichte hinter diesem Bild - und das Happyend
In Zeiten von Corona wollte ihre Tochter ihr eine Freude machen. Zwischenzeitlich zierten zwei Pappschilder und ein Hinweisschild den Eingang zu Traudl Hölchs Garten. …
Unfassbar: Die Geschichte hinter diesem Bild - und das Happyend
Schneidern leicht gemacht: Pfiffige Idee vom Ammersee
Aleida Weil (41) näht gerne. Allerdings bleibt der Textildesignerin für die kreative Arbeit zu wenig Zeit. Ein Problem, das die zweifache Mutter mit einer einfachen, …
Schneidern leicht gemacht: Pfiffige Idee vom Ammersee

Kommentare