Idyllisch am See liegt das Hochzeits- und Tagungshotel La Villa. Um die Corona-Einbußen wenigstens ein bisschen abzufangen, öffnet das Haus nun das Hotel und seine Küche für die Allgemeinheit. 
+
Idyllisch am See liegt das Hochzeits- und Tagungshotel La Villa. Um die Corona-Einbußen wenigstens ein bisschen abzufangen, öffnet das Haus nun das Hotel und seine Küche für die Allgemeinheit. 

Bisher undenkbar

Luxushotel mit Restaurant am Starnberger See öffnet auch für „normale“ Gäste - wegen Corona

  • Katja Brenner
    vonKatja Brenner
    schließen

Eigentlich ist das Lixushotel „La Villa“ am Starnberger See nur eine Adresse für Tagungs- oder Hochzeitsgäste. Doch seit Corona ist das anders.

La Villa am Starnberger See ist eigentlich reines Tagungs- und Hochzeitshotel

Niederpöcking – Keine Tagungen, keine Hochzeiten. Hohe Fixkosten, keine Einnahmen. „Uns war klar, dass wir einen wahnsinnigen Umsatzeinbruch haben werden“, erklärt La-Villa-Geschäftsführerin Katja Lindo im Gespräch mit dem Starnberger Merkur. 

Ideen mussten her, wie man das ganze auffangen kann. Also öffnet sich das Hotel nun auch für Individualreisende und für alle, die schon immer mal in dem traumhaften Ambiente am Starnberger See essen wollen. Einfach mal ein paar entspannte Tage am See im La Villa zu verbringen, war aufgrund mangelnder Kapazitäten angesichts der unzähligen Tagungen und Hochzeiten bislang nicht möglich.

+++

Noch mehr lokale Geschichten gibt es in unserem wöchentlichen Regionen-Newsletter für Starnberg oder in unserer App.

+++

Einige Buchungen für „La Villa“ am Starnberger See schon eingegangen

Das Angebot richtet sich vorwiegend an Gäste aus Deutschland. Einige Buchungen, etwa aus Karlsruhe oder aus Düsseldorf, seien schon eingegangen, erzählt Lindo.

Auch das Restaurant öffnet sich für den Allgemeinbetrieb. „Das wünschen sich viele unserer Gäste und Fans schon lange und endlich können wir es ermöglichen. Die Krise hat auch ein Gutes“, sagt Lindo.

Auch Essen im „La Villa“-Restaurant ist für Jedermann möglich

Aber sie räumt auch ein: „Das sind natürlich beides Parallelstrategien.“ Die Öffnung der Küche richtet sich besonders an alle aus dem Umkreis, die schon immer ein mehrgängiges Menü auf der Terrasse des La Villa genießen wollten.

Hochzeiten im „La Villa“ am Starnberger See? Noch ist vieles in der Schwebe

Auch wenn Tagungen nun wieder stattfinden dürfen, bei Hochzeiten ist das noch in der Schwebe. „Wir hoffen, dass wir da am Montag mehr wissen“, sagt die Geschäftsführerin. Denn mit nur 50 oder 100 Gästen wollten die wenigsten bei ihr feiern, nach aktuellem Stand müsse sogar um 23 Uhr Schluss sein. So stellt sich kaum jemand den wohl schönsten Tag seines Lebens vor.

Viele Hochzeiten im „La Villa“ sind verschoben

Ohnehin hätten schon viele ihre Hochzeiten auf nächsten oder gar übernächstes Jahr verschoben, besonders die, die mit internationalem Publikum über die Bühne hätten gehen sollen. Das kann gegenwärtig nicht so einfach anreisen. Die für Mai und Juni geplanten Hochzeiten hatte das Hotel selbst schon frühzeitig abgesagt. Trotz der Einbußen kann Lindo der Situation etwas Gutes abgewinnen. Irgendwie sei es auch schön, „dass man diesen Sommer mal etwas Anderes machen kann“.

Andernorts wurden Hotels zu Hilfskrankenhäusern in der Corona-Pandemie umfunktioniert - bespielsweise in Dachau. In einem anderen Luxushotel residiert seit Jahren der thailändische König - und zeigt sich in der Corona-Pandemie nicht von seiner besten Seite. Und Schloss Elmau, das Luxushotel nahe Garmisch-Partenkirchen, erlebte in der Corona-Krise auch harte Zeiten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SC Weßling mit neuem Vereinsheim: „Wunderschöner geht es nicht“
Der SC Weßling hat ein neues Schmuckstück. Das jüngst fertiggestellte Vereinsheim ist multifunktional, energieautark und bietet neben einem 90-Quadratmeter-Saal auch …
SC Weßling mit neuem Vereinsheim: „Wunderschöner geht es nicht“
5G: Turbo-Ausbau im Landkreis Starnberg läuft - Mehrere Standorte schon in Betrieb
Die teilweise kritisch beäugte Mobilfunk-Technologie 5G ist Realität: Die Telekom hat die ersten neun Standorte im Landkreis aufgerüstet. Bis Monatsende könnte der halbe …
5G: Turbo-Ausbau im Landkreis Starnberg läuft - Mehrere Standorte schon in Betrieb
Waldbrandgefahr: Suche aus der Luft
Am Freitag könnte es brandgefährlich werden: Die Waldbrandgefahr steigt. Deswegen sind Beobachter in der Luft. 
Waldbrandgefahr: Suche aus der Luft
Indianer-Pfad und Lärmschutz: Der geheimnisvolle Garten in Königswiesen
Pavel Karmazin baut für seine Enkel einen Indianer-Pfad – und schützt sich vor Lärm.
Indianer-Pfad und Lärmschutz: Der geheimnisvolle Garten in Königswiesen

Kommentare