+
Sind als technischer Partner für die Fußball-EM 2020 im Gespräch: Guntram von Nordeck (l.) und Roland Winkler mit ihrer Firma Movetos.   

Wirtschaftspreis des Landkreises Starnberg

Firma Movetos bietet Sicherheitstechnik zum Mitnehmen

Der Landkreis Starnberg sucht unter dem Motto „Zukunftsgestalter“ nach der innovativsten Firmen-Neugründung. Der Wirtschaftspreis wird im Oktober vergeben. Sieben Unternehmen stehen im Finale. Einer der Finalisten ist die Firma Movetos aus Pöcking, die bei Großveranstaltungen für Sicherheit sorgt.

Pöcking – Sie spielen sich die Bälle zu. Nicht nur beim Tennis im Feldafinger Sportverein, sondern auch im Geschäftsleben, wenn sie in ihrem Büro in Pöcking an der technischen Umsetzung von Sicherheitskonzepten für Großveranstaltungen tüfteln. Guntram von Nordeck und Roland Winkler sind zwei Partner der 2017 gegründeten Firma Movetos, dem einzigen Anbieter von mobiler Event-Sicherheitstechnik, die kabellos und netzautark installiert werden kann. Nun ist das Unternehmen für den Wirtschaftspreis des Landkreises nominiert.

Die Dienstleistungen wurden schon bei den BMW Motorrad Days in Garmisch-Partenkirchen mit rund 35 000 Bikern in Anspruch genommen, bei der UCI-Rad-Weltmeisterschaft in Innsbruck 2018 oder beim Tag der Bundeswehr in Meppen, Augustdorf und Pfullendorf. „Das Unglück auf der Loveparade in Duisburg und der Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin waren Augenöffner“, sagt Guntram von Nordeck. „Da wurde offensichtlich, dass Veranstaltungen nicht nur fröhlich und lustig sind, sondern immer auch eine latente Gefahr in sich bergen.“

Die Gründer wollen das Sicherheitsmanagement von Großveranstaltungen erleichtern

Für die drei Gründer – Matthias Kreuz und die Brüder Guntram und Wolfram von Nordeck – war das der Auslöser, eine mobile, mit zwei Bildschirmplätzen ausgestattete und energieautarke Sicherheitszentrale mit Funktionsmasten zu entwickeln, die miteinander vernetzt werden können. Das Sicherheitsmanagement von Großveranstaltungen soll so deutlich erleichtert werden.

Kern des Sicherheitssystems ist ein eigens entwickelter mobiler, modular aufgebauter, funkvernetzter Multifunktionsmast, der mit Lautsprechern, Notleuchten und Kameras mit Personenzähler ausgerüstet ist und der schnell aufgebaut, installiert und wieder abgebaut werden kann. Das spart nicht nur Zeit, Platz und Geld, sondern auch eine Menge Sicherheitspersonal. Zudem entfallen durch den Betrieb mit Akkus Elektrokabel und damit auch Stolperfallen. Zur mobilen Ausstattung gehört ein Aufstiegsschutz, der verhindert, dass Schaulustige auf die Sockel der Funkmasten klettern, sowie eine Fluchtwegbeschilderung.

Die Produktion der Masten ist in Geretsried

Die Baugruppen der Masten werden auf einem Lkw mit bordeigenem Ladekran geliefert. Gefertigt werden die Masten in Geretsried. Die meisten Zulieferer kommen aus dem Landkreis Starnberg, selbst der Produktflyer wurde von einem heimischen Designer gestaltet. „Für uns war es wichtig, lokale Firmen zu beauftragen“, betont Winkler.

Den ersten Härtetest hat das junge Unternehmen schon überstanden: Bei den BMW Motorrad Days wurde der Himmel über den 35 000 Bikern innerhalb von Minuten rabenschwarz. Unwetter, Windstärke 10. „Alles ist gut gelaufen“, berichtet von Nordeck. „Nach der rechtzeitigen Durchsage, die über unsere Systeme kamen, konnten die Biker sich und ihre Sachen in Sicherheit bringen.“

Der Mast könne beispielsweise in Fußgängerzonen und bei Weihnachtsmärkten eingesetzt werden

Roland Winkler freut sich über die deutschlandweite Vorreiterrolle. Er betont, dass erfolgreiches Veranstaltungsmanagement damit in eine neue Dimension gehoben werde. „Wir haben eine krisensichere, konjunkturunabhängige Nische gefunden, die ein riesiges Potenzial in sich birgt.“ Die Sicherheitsplaner von Veranstaltungen erhalten eine Komplettlösung. „Unser Sicherheitsmast kann in Fußgängerzonen, bei Weihnachtsmärkten, Sportveranstaltungen, auf Fanmeilen und Jahrmärkten eingesetzt werden.“

Movetos wird meist drei bis sechs Monate vor der Veranstaltung in die Planung einbezogen. Die Masten sind innerhalb eines Tages installiert. „In Innsbruck haben wir den Abbau um 18 Uhr angefangen und waren um 1.30 Uhr fertig. Das ist mit einer Verkabelung nicht zu schaffen“, betont von Nordeck. Jetzt ist Movetos unter anderem als technischer Partner für die Fußball-EM 2020 in München und für viele weitere Veranstaltungen im Gespräch. Außerdem präsentiert sich das Unternehmen auf der nächsten „Best of Events“-Messe in Dortmund, der Kommunale in Nürnberg und auf Fachtagungen. Die Werbetrommel wird kräftig gerührt. Immerhin verzeichnet der Internetauftritt schon mehr als 500 000 Klicks.

von Astrid Amelungse-Kurth

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorfreude auf grünen Campus
Der erste Bauantrag für einen Asto-Neubau in Herrsching auf einer freien Fläche des Heine-Geländes nordöstlich neben dem Bestand ist ohne Gegenstimme abgesegnet worden.
Vorfreude auf grünen Campus
„Wichtig, Ihnen für Ihren Einsatz zu danken“
Mehr als 60 Ehrenamtliche von Feuerwehren, BRK und DLRG hat Landrat Karl Roth ausgezeichnet. Zusammen kommen sie auf hunderte Jahre Ehrenamt.
„Wichtig, Ihnen für Ihren Einsatz zu danken“
Brand im Heizungskeller: Rauchmelder retten Leben
Unverletzt blieben die Bewohner eines Hauses im Starnberger Stadtteil Söcking bei einem Brand im Heizungskeller - wegen zweier Rauchmelder.
Brand im Heizungskeller: Rauchmelder retten Leben
Höhenrainer Kicker landet in Klinik - Jetzt ermittelt auch das Kreissportgericht
Die Polizei wurde am Sonntag nach einem Fußballspiel nach Höhenrain gerufen. Grund: Ein gegnerischer Spieler sollen einen Höhenrainer Kicker nach dem Schlusspiff im …
Höhenrainer Kicker landet in Klinik - Jetzt ermittelt auch das Kreissportgericht

Kommentare