+
Quergestellt: Nachdem die Hinterachse des Lkw ausgebrochen war, wurde der Tank beschädigt. Etwa 200 Liter Diesel liefen auf dem Maxhofkreisel aus. 

„Kleiner Unfall mit großen Behinderungen“

Lkw blockiert Maxhofkreisel vier Stunden lang - nach Unfall laufen 200 Liter Diesel aus

Von einem „kleinen Unfall mit großen Behinderungen“ spricht die Polizei. Ein 52-jähriger Mann aus Rumänien hatte im Maxhofkreisel die Kontrolle über seinen Lastwagen verloren – und so den Kreisverkehr für etwa vier Stunden blockiert.

Pöcking – Der Fahrer war am Montag gegen 7 Uhr mit dem Sattelschlepper samt Auflieger von Weilheim in Richtung Starnberg unterwegs. Im Maxhofkreisel brach die Hinterachse der Zugmaschine aus. Die Folge: Der Auflieger wurde gegen das Führerhaus geschoben und auch der Dieseltank beschädigt. Kaputt ging auch eine Leitplanke. Den Gesamtschaden beziffert die Starnberger Polizei auf zirka 9000 Euro.

Lkw blockiert Maxhofkreisel vier Stunden lang - 200 Liter Diesel laufen nach Unfall aus

Besorgniserregend waren zunächst die etwa 200 Liter Diesel, die im Kreisverkehr ausliefen. Eine nachhaltige Gewässer- oder Bodenverunreinigung konnte das Landratsamt nach Polizeiangaben aber ausschließen.

Georg Kammerlocher, der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Pöcking, war im Einsatz. „Wir haben erst den Tank abgedichtet und dann 500 Liter Diesel abgepumpt“, sagt er. In dieser Situation war es gut, dass die Starnberger Feuerwehr dafür ein 1000-Liter-Fass zur Verfügung stellen konnte. Erst nach dem Abpumpen konnte der Lkw abgeschleppt werden. Es dauerte bis etwa 11 Uhr, bis er abtransportiert und die Fahrbahn gereinigt war.

Außergewöhnliche Maßnahmen wurden kürzlich außerdem auf den Straßen bei Feldafing getroffen: Autofahrer müssen mit einer Vollsperrung rechnen. In Starnberg wird derweil über einen Landratsamt-Anbau gesprochen, der mehrere Millionen kosten soll

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Grüne im Kreis Starnberg: „Die Anderen sind jetzt auf uns angewiesen“
83 statt bisher 51 Grüne sitzen nun in den Gremien im Landkreis Starnberg. Für den Landratsposten und Bürgermeisterämter hat es aber nicht ganz gereicht. Damit ist die …
Grüne im Kreis Starnberg: „Die Anderen sind jetzt auf uns angewiesen“
Zu viele Menschen an Seen: Stege werden gesperrt
Die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis ist dramatisch gestiegen - und die Situation ändert sich beinahe jede Minute. Das Neuste zur Lage lesen Sie in unserem Ticker.
Zu viele Menschen an Seen: Stege werden gesperrt
Einwegmasken: Nähen für die Mülltonne?
800 Meter Stoff für Einweg-Masken sind an die Landkreisgemeinden verteilt worden. Die Resonanz ist sehr unterschiedlich.
Einwegmasken: Nähen für die Mülltonne?
Gemeinde erlässt Wirten die Pacht
Pächter der kommunalen Wirtshäuser in Feldafing müssen im April und Mai keine Pacht zahlen. Die Anordnung erließ der Bürgermeister, nachdem er online den Rat befragt hat.
Gemeinde erlässt Wirten die Pacht

Kommentare