Die Dienste der Polizei sind bei dem Konflikt gefragt (Symbolfoto).
+
Eine Polizeistreife musste auf einem Parkplatz am Starnberger See einschreiten. (Symbolfoto).

Starnberger Beamte melden

Polizei wundert sich über einsames Auto am Parkplatz: Am Steuer sitzt ein 15-Jähriger

  • Tobias Gmach
    vonTobias Gmach
    schließen

Eine skurrile Situation beobachtete die Starnberger Polizei auf einem abgelegenen Parkplatz am See. Nun müssen sich ein 15-jähriger Pöckinger und seine Mutter strafrechtlich verantworten.

Ein einsames Auto bemerkte eine Starnberger Polizeistreife am Dienstag gegen 17.30 Uhr auf dem Parkplatz am Badegelände Paradies zwischen Niederpöcking und Possenhofen. Am Steuer des Nissan Juke saß ein 15-jähriger Pöckinger, daneben seine Mutter, die ihn offensichtlich ein paar Fahrübungen machen ließ. Beide müssen sich nun strafrechtlich verantworten. „Als Polizeibeamter schaut man ohnehin genauer auf ein Fahrzeug, das alleine auf einem abgelegenen Parkplatz abgestellt ist. Geradezu eine Einladung zur Kontrolle ist es spätestens dann, wenn der Pkw scheinbar unmotiviert hin und her fährt – noch dazu wenn das Anfahren etwas holprig vonstattengeht“, schreibt Polizist Oliver Jauch im Pressebericht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare