+
Schwerer Unfall am Badegelände „Paradies“ am Starnberger See: Mehrere Menschen wurden teils schwer verletzt.

Polizei sucht Zeugen

Auto kracht bei Possenhofen in Gegenverkehr: mehrere Verletzte - war es ein Autorennen?

Am Freitagmittag kam es bei Possenhofen zu einem schweren Unfall. Mehrere Menschen wurden schwer verletzt. War ein Autorennen der Grund für den Unfall?

Update Sonntag, 11 Uhr: Nach Angaben der Starnberger Polizei ist der Unfall durch rücksichtsloses Fahren verursacht worden: „Aufgrund von Aussagen unbeteiligter Zeugen besteht der Verdacht, dass die Ursache für den Unfall ein illegales Autorennen war“, heißt es im Bericht vom Wochenende. 

Zum Unfallhergang teilte die Inspektion mit: „Ein 18-Jähriger mit einem Audi A 3 und in 19-Jähriger mit einem BMW 318, beide aus dem Landkreis Starnberg, fuhren von Niederpöcking in Richtung Possenhofen kurz hintereinander. 

Possenhofen: BMW-Fahrer kann Kollision mit Auto nicht mehr verhindern

Laut Zeugenaussagen waren sie mit sehr hoher Geschwindigkeit unterwegs. Nach einer scharfen Rechtskurve kamen beide Fahrzeuge driftend zum Teil auf die Gegenfahrspur, wo zum Unfallzeitpunkt zwei Fahrzeuge entgegenkamen. Der vorrausfahrende Fahrer des Audi konnte seinen Pkw gerade noch nach rechts ziehen und eine Kollision mit dem Gegenverkehr vermeiden. 

Der Fahrer des BMW versuchte ebenfalls noch, nach rechts auszuweichen, kam dabei ins Schleudern und prallte mit der Beifahrerseite gegen das zweite entgegenkommende Fahrzeug, einen Pkw Mercedes, welcher von einem 59-jährigen aus Pöcking gesteuert wurde.“

Possenhofen: Mehrere Schwerverletzte nach Unfall - Frau war eingeklemmt

Der BMW-Fahrer sowie dessen 15-jähriger Beifahrer seien ebenso schwer verletzt worden wie der Mercedes-Fahrer und dessen 57-jährige Beifahrerin, welche zunächst laut Polizei eingeklemmt war und durch die Feuerwehr befreit werden musste. Der 15-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Murnau verbracht, die anderen Verletzten wurden mit Rettungswägen in umliegende Krankenhäuser gefahren. Lebensgefahr bestand bei keinem der Verletzten, so die Polizei. An beiden verunfallten Pkw entstand Totalschaden im Gesamtwert von etwa 23 500 Euro.

Die Polizei sucht  weitere Zeugen, denen der grüne BMW 318 und der schwarze Audi A 3 vor dem Verkehrsunfall auf dem Weg von Starnberg Richtung Possenhofen aufgefallen sind. Diese werden gebeten, sich unter (0 81 51) 3640 zu melden.

Unfall bei Possenhofen: Mindestens drei Menschen schwer verletzt

Erstmeldung vom 1. November

Possenhofen - Wegen eines schweren Verkehrsunfalles kam es am Freitagmittag auf der Seeuferstraße zwischen Possenhofen und Niederpöcking zu Verkehrsbehinderungen. Aus noch ungeklärter Ursache waren zwei Fahrzeuge kollidiert, eines stürzte durch den Aufprall um. Rettungsdienste und Feuerwehren waren im Großeinsatz. Ein Rettungshubschrauber landete an der Unfallstelle am Badegelände Paradies.

Nach ersten Meldungen wurden mindestens drei Fahrzeuginsassen teils schwer verletzt. Angaben zum Hergang liegen noch nicht vor. 

Die Strecke war zeitweise blockiert, am frühen Nachmittag wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. 

Auch in Garmisch-Partenkirchen lieferten sich zwei Männer ein Autorennen - es gab zwei Verletzte. Die Männer mussten sich vor Gericht verantworten. Auf der A95 bei Starnberg kam es kürzlich zu einem schweren Unfall. Dabei wurde ein Supersportwagen zerfetzt - ein Mann starb.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Krippenspiel mit Karli neu interpretiert
Die Starnberger Nachwuchs-Trachtler wagten sich an eine Neuinterpretation der Geschichte von Maria und Josef. Mit Erfolg: Beide Vorstellungen waren gut besucht. 
Krippenspiel mit Karli neu interpretiert
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verweigert Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt zur Schule verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verweigert Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Exotisches und Seehofers Schoko-Nikoläuse bei der Gautinger Tafel
Die Helfer und Gäste der Gautinger Tafel feierten Nikolaus gemeinsam in Form eines interkulturellen Festes. Entsprechend abwechslungsreich waren auch die Speisen auf dem …
Exotisches und Seehofers Schoko-Nikoläuse bei der Gautinger Tafel
Brandstiftung? Brunnangerhalle gesperrt
Ein Brand in der Herrentoilette der Gaststätte Zeitlos ist dafür verantwortlich, dass die Starnberger Brunnangerhalle heute geschlossen bleibt. Die Polizei ermittelt …
Brandstiftung? Brunnangerhalle gesperrt

Kommentare