+
Präsentation: Rosemarie Mann-Stein, Rainer Schnitzler, Roswita Wenzl, Regina Schauder, Marlis Schöllkopf und Albert Luppart (v.l.) mit dem neuen Sisi-Koffer.

Kaiserin Elisabeth Museum

Sisi unterwegs zu Grundschülern

Possenhofen - Das Kaiserin Elisabeth Museum im Pöckinger Ortsteil Possenhofen möchte mit "Sisi Mobil" Geschichte für Grundschüler spürbar machen. 

„Wer ist mehr gereist, als Kaiserin Elisabeth im 19. Jahrhundert?“, fragt Roswitha Wenzl in die Runde. Die Projektleiterin ist bei der gestrigen Vorstellung von „Sisi Mobil“ zu Tränen gerührt. Zusammen mit ihrem Team hat Wenzl für das Kaiserin Elisabeth Museum drei Koffer zur Geschichte von Sisi entworfen, die von nun an auf Reisen gehen.

 „Ab sofort“ können Grundschullehrer die Koffer für 20 Euro ausleihen und für den Unterricht nutzen. Zwischen 800 und 1000 Kinder besuchen das Museum jedes Jahr. „Aber hier können sie nichts anfassen“, sagt Wenzl.

 Mit den Materialien der Koffer soll für die Schüler Geschichte spürbar werden. Darin sind Arbeitsblätter enthalten, mit denen gemalt, gerechnet oder gerätselt werden kann. Auf einer CD gibt es Zithermusik von Herzog Max in Bayern zu hören, in bilderreichen Büchern erfahren die Schüler die Geschichte von Sisi. 

In dieser Form sind zwei Koffer konzipiert – der dritte ist mit Perücken, Hüten und Fächern ausgestattet und eignet sich zum Schauspiel, etwa bei Landschulheimen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fischerhochzeit in Tutzing: Das müssen Sie über die historische Veranstaltung wissen
Tutzing feiert wieder Fischerhochzeit: An diesem Wochenende fällt die traditionelle Großveranstaltung mit dem Jubiläumsjahr der Gemeinde zusammen. Hier erfahren Sie …
Fischerhochzeit in Tutzing: Das müssen Sie über die historische Veranstaltung wissen
Das verlagerte Problem
Lärmende Jugendliche sorgen nachts in Weßling nach wie vor für Verdruss bei den Anwohnern. Der von der Gemeinde beauftragte Sicherheitsdienst hat das Problem …
Das verlagerte Problem
Unterschriftenliste gegen Straßenausbau
Die Anwohner der Alten Traubinger Straße in Garatshausen wollen sich nicht damit abfinden, dass ihre Straße ausgebaut werden soll. Oder sogar zum ersten Mal ausgebaut …
Unterschriftenliste gegen Straßenausbau
BRK-Appell: Bitte gehen Sie zur Blutspende
Der BRK-Kreisverband organisiert einen Termin am Mittwoch in der Schlossberghalle. Ein Notarzt erklärt, warum das Spenden so wichtig ist.
BRK-Appell: Bitte gehen Sie zur Blutspende

Kommentare