+
Das Ramadama 2019.

Nach langer zeit wieder in Aktion

Ramadama unter speziellen Bedingungen

  • Hanna von Prittwitz
    vonHanna von Prittwitz
    schließen

Üblicherweise wird im Frühjahr in den Gemeinden aufgeräumt. Die Corona-Pandemie hat jedoch die Reinemachaktionen ausgebremst.

Pöcking – Die Gemeinde Pöcking wagt sich als erste aus der Deckung und richtet am Samstag, 18. Juli, ein gemeinsames Ramadama aus. Treffpunkt ist um 9 Uhr am Bauhof in Pöcking am Sandgrubenweg. Die Aktion werde jedoch anders ablaufen als üblich, kündigt die Gemeinde an.

„Die bisherigen Gebiete werden in kleinere Bereiche unterteilt, sodass die Strecke zu zweit oder als Familie gut zu bewältigen ist“, so die Verwaltung. Weiter sei erforderlich, dass sich die Teilnehmer verbindlich bei der Gemeinde anmelden, um die Einteilung der Bereiche im Vorfeld festzulegen. Am gemeindlichen Bauhof werden dann Pläne, Greifzangen, Abfallsäcke und Eimer bereitgestellt und von den Mitarbeitern ausgegeben. Alle Teilnehmer werden gebeten, mit Mundschutz zu kommen, Handschuhe selbst mitzubringen und eigenverantwortlich auf die geltenden Sicherheitsbestimmungen, zum Beispiel Abstandsregeln, zu achten.

Da eine gemeinsame Brotzeit – wie sonst üblich – nicht möglich ist, erhalten alle Helfer als Dank einen Gutschein, der in den Pöckinger Gastronomiebetrieben eingelöst werden kann oder auch für den Bestellservice zu nutzen ist. Wie die Bereiche in Pöcking aufgeteilt sind, ist in den nächsten Tagen auf der Internetseite der Gemeinde unter www.poecking.de nachzulesen. Die Teilnehmer können sich gegebenenfalls für bestimmt Areale, sofern noch nicht vergeben, bewerben. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„StaRKe Strolche“ suchen Verstärkung
Andechs’ Bürgermeister Georg Scheitz und BRK-Kreisgeschäftsführer Jan Lang kommen aus dem Schwärmen gar nicht raus, wenn sie durch das neue Kinderhaus der Gemeinde …
„StaRKe Strolche“ suchen Verstärkung
„Die alten Menschen waren sehr traurig“
Corona war für die Pflegeheime eine Herausforderung. Ein Interview.
„Die alten Menschen waren sehr traurig“
Aus Eifersucht: Wirt attackiert Theater-Regisseur hinter den Kulissen
Während der Theateraufführung in seiner Gastwirtschaft ließ ein Wirt aus dem Landkreis Starnberg seinen Emotionen freien Lauf. Aus Eifersucht attackierte der 48-Jährige …
Aus Eifersucht: Wirt attackiert Theater-Regisseur hinter den Kulissen
Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung: Deshalb hängt der Tutzinger BRK-Kinderhort in der Luft
Der geplante Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung von Schulkindern sorgt in Tutzing für Diskussionen: Ob auf Dauer noch ein Hort benötigt wird, ist offen. Vertreterinnen …
Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung: Deshalb hängt der Tutzinger BRK-Kinderhort in der Luft

Kommentare