+
Julian Nagelsmann, Trainer von Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim, bestreitet im Pöckinger Sportpark ein Testspiel gegen Unterhaching.

Fussball

Champions League im SCPP-Sportpark

  • schließen

Ein Hauch von Champions-League weht demnächst durch Pöcking: Die TSG Hoffenheim bestreitet gegen Drittligist SpVgg Unterhaching im Juli ein Testspiel im Sportpark des SC Pöcking-Possenhofen.

Pöcking– Ein Hauch von Champions-League weht demnächst über den Sportpark Pöcking. Die TSG 1899 Hoffenheim, in der abgelaufenen Bundesliga Dritter hinter dem FC Bayern und Schalke 04 und vor Borussia Dortmund, bestreitet am Freitag, 13. Juli, im Stadion des SC Pöcking-Possenhofen ein Testspiel gegen Drittligist SpVgg Unterhaching. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann hat sich am letzten BundesligaSpieltag mit einem 3:1-Heimsieg gegen Dortmund noch an der Borussia vorbeigeschoben und die Qualifikation für die Champions League gesichert. Karten für das Spiel, das um 17 Uhr angepfiffen wird, gibt es ab nächster Woche im Fanshop des SCPP unter www.scppfussball.de oder per E-Mail: fanshop@scpp.de. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kind in Auto eingeschlossen
Ein Kind blieb am Dienstag über mehrere Minuten in einem Auto eingeschlossen - bei Außentemperaturen um die 27 Grad.
Kind in Auto eingeschlossen
Frau stürzt von Zugbrücke
Eine 63-jährige Frau überquerte die Nepomukbrücke bei Percha trotz des Warntons und stürzte herunter.
Frau stürzt von Zugbrücke
Betrüger überlistet Rentner aus Feldafing
Mit einer besonders ausgeklügelten, aber bereits bekannten Masche gelang es einem Betrüger, einen Rentner aus Feldafing zu überlisten und von seinem Konto aus …
Betrüger überlistet Rentner aus Feldafing
Startschuss für Gilchinger  Gewerbegebiet Nord
Der Startschuss für das Gilchinger Gewerbegebiet Nord ist gefallen: Die Firma Hönle aus Gräfelfing hat den ersten Bauantrag gestellt. Es soll ein Logistikgebäude für 30 …
Startschuss für Gilchinger  Gewerbegebiet Nord

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.